Springderby in Hickstead: Britisches Heimspiel

40.000 Britische Pfund sahnte William Funnell mit Mondrian beim Springderby (CSIO****) in Hickstead (GBR) ab.

Neben Funnell erreichte lediglich Geoff Billington auf Cassabachus das Stechen. Beide Reiter hatten vier Strafpunkte im Normalumlauf. Im Stechen blieben Funnell und Mondrian fehlerfrei. Billington hatte einen Abwurf Rang zwei für ihn. Platz drei ging an William Whitaker auf Leonardo (acht Strafpunkte). Alle drei starten für Großbritannien. Einziger deutscher Teilnehmer war der Fünftplatzierte des Hamburger Springderbys, Matthias Granzow, im Sattel von Antik. Die beiden kassierten 16 Strafpunkte im ersten Umlauf und landeten damit auf Rang zwölf.


Weitere Infos: www.hickstead.co.uk