Cannes: Monaco Aces Leopold van Asten und Maikel van der Vleuten holen GCL-Sieg

Die Monaco Aces mit Leopold van Asten und Maikel van der Vleuten gewannen die GCL-Etappe von Cannes 2016.

(© Die Monaco Aces mit Leopold van Asten und Maikel van der Vleuten gewannen die GCL-Etappe von Cannes 2016.)

Die Monaco Aces waren bei der Global Champions League Etappe in Cannes in rein holländischer Besetzung am Start und lieferten vier fehlerfreie Runden.

Leopold van Asten auf der Oldenburger Chacco-Blue-Tochter Miss Untouchable und Maikel van der Vleuten im Sattel des Quaprice-Sohnes Quatro sorgten für den gelungenen Abschluss der Global Champions Tour-/Global Champions League-Etappe in Cannes 2016. Zwei Paare, vier fehlerfreie Runden, da kam kein weiteres Team hinterher.

Platz zwei ging an ein belgisches Duo der Paris Jets: Gregory Wathelet auf der zehnjährigen Westfälin Coree v. Cornet Obolensky und Olivier mit dem routinierten Zangersheider Chellano Z-Sohn Challenge v. Begijnakker. Beide Paare blieben im ersten Umlauf fehlerfrei, hatten aber jeweils einen Abwurf in Runde zwei.

Zum drittplatzierten Team der Cascais Charms gehörten David Will auf dem Oldenburger Quincy v. Quality und die Spanierin Pilar Lucrecia Cordon auf dem Levisto-Sohn Luis Lennox, ein Pferd Brandenburger Herkunft. Auch hier fielen die Stangen erst im zweiten Umlauf. Bei David Will war es eine. Bei Pilar Lucrecia Cordon summierten die Fehler sich auf neun Strafpunkte.

Weitere Ergebnisse der Global Champions League finden Sie hier.