Future Champions: Pony-Nationenpreis nach Irland, Großer Junioren-Preis nach Deutschland und mehr

Das siegreiche Pony-Nationenpreisteam aus Irland bei den Future Champions in Hagen a.T.W. 2016.

(© Das siegreiche Pony-Nationenpreisteam aus Irland bei den Future Champions in Hagen a.T.W. 2016.)

Einen deutschen Doppelerfolg gab es heute im Großen Preis der Junioren bei den Future Champions in Hagen zu beklatschen. Hinzu kamen diverse Siege und Platzierungen auf dem Dressurviereck. Beim Nationenpreis der Ponyreiter gab es allerdings kein Vorbeikommen an den Iren.

Mit fünf Strafpunkten insgesamt setzten sich die Iren im Nationenpreis der Ponyspringreiter gegen die Teams aus Italien (8) und Großbritannien durch (9). Für Irland ritten Cian Harrison auf Knockeroghery Prince (0/4), Harry Allen (der kleine Bruder von Supertalent Bertram Allen) auf Cassandra van het Roelhof (4/0), Oisin Aylward mit Coppenagh Oliver Twist (1/4) und Jason Foley auf Lynncot Fanca Pants (0/0).

Peter Teeuwens deutsches Team sammelte 13 Fehler und belegte damit Rang sechs hinter den beiden gemeinsam auf Rang vier platzierten Niederländern und Franzosen (10). Für Deutschland ritten Lars Berkemeier auf Luna S (0/0), Sönke Fallenberg mit Don Diabolo (1/4), Lisa Schulze Topphoff auf Mentos Junior (0/8) und Antonia Ercken im Sattel von Amacho (ausgeschieden/aufgegeben).

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.