Weltreiterspiele Tryon 2018

tryon_wm_2018

Luftaufnahme des Tryon International Equestrian Center, wo bei den Weltreiterspielen 2018 Pferdesportgeschichte geschrieben werden wird. (© www.tryon2018.com)

Beim Großen Preis des CSI3* Twente im niederländischen Geesteren stand er bei der Siegerehrung ganz vorn: Philip Rüping freute sich über ein Auto als Ehrenpreis. Jörg Naeve landete auf Platz vier.



Philip Rüping, 32-jähriger Bereiter im Stall Schockemöhle, war mit dem Holsteiner Copperfield v. Contendro im Stechen mit acht Startern fehlerfrei und am schnellsten unterwegs. Bei 37,97 Sekunden stoppte die Zeit des Paares. Die Briten Joe Whitaker und Lola (0/38,35) sowie William Funnell und Billy Congo (0/39,0) hatten keine Chance. Jörg Naeve wurde mit dem erst neunjährigen Holsteiner Quintero-Sohn Quantas Vierter (0/40,38).

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.