Liverpool: Britischer Amazonensieg im Parcours, Unfall endet tragisch für Pferd von Sanne Thijssen

Amanda_Secures_British_Success_at_Liverpool_International_-_1140px

Amanda Derbyshire und Luibanta, Sieger im Preis von Horseware Ireland bei der Liverpool International Horse Show 2017. (© Liverpool International Horse Show)

Das wichtigste Springen des Samstags in Liverpool war der der Horseware-Preis über 1,50 Meter. Eine Britin schnappte den Iren den Sieg vor der Nase weg. Doch nach dem Springen gab es auch noch eine sehr traurige Nachricht.

Die 29-jährige Amanda Derbyshire hat mit der neunjährigen Luidam-Tochter Luibanta BH die britischen Springsportidole Whitaker, Funnell & Co. hinter sich gelassen. Und vor allem die erfahrenen Iren Shane Breen und Conor Swail. Amanda und ihre Stute waren 33,30 Sekunden schnell im Stechen. Da kam Shane Breens Carembar de Muze-Sohn Ipswich van de Wolfsakker nicht hinterher: 33,79 Sekunden. Und Domino van de Valhoeve v. Lord Z musste sich unter Conor Swail mit Rang drei zufrieden geben.

Dahinter landete Robert Whitaler auf dem Colman-Sohn Catwalk IV auf Platz vier (0/34,32) vor seinem Vater John Whitaker, der die Berlin-Tochter Leen O.L. gesattelt hatte (0/35,03).

Amanda Derbyshire lebt eigentlich in den USA. Sie schwärmte: „Es ist so etwas besonderes, hier zu gewinnen. Es ist das erste Mal, dass ich in England springe seit ich nach Amerika gezogen bin, und es war super, dass viele meiner Familie und meiner Freunde hergekommen sind um zu gucken.“

Zu Luibanta sagte sie: „Sie ist ein super Pferd. Sie hat alles geleistet und noch mehr als das, was wir uns erhofft hatten. Sie war dieses Jahr mein bestes Pferd. Sie ist nie nervös. Was auch immer man von ihr fordert, sie geht los und macht es.“

Sara Galotiere musste eingeschläfert werden

Die Ergebnisliste sagt, dass die Niederländerin Sanne Thijssen mit der der Ideal de la Loge-Tochter Sara Galotiere aufgegeben hat. Doch in einer offiziellen Mitteilung erklärt der Veranstalter:

„Mit großem Bedauern und tiefer Traurigkeit geben die Organisatoren der Liverpool International Horse Show bekannt, dass die elfjährige Stute Sara Galotiere eingeschläfert wurde. Sara Galotiere erlitt in der Echo Arena von Liverpool unter Sanne Thijssen einen Unfall in dem internationalen Vier-Sterne-Springen mit Stechen am Samstag Abend. Das Pferd wurde vor Ort sofort tierärztlich versorgt und betreut.“

Turnierleiterin Nina Barbour ergänzte: „Wir sprechen Sanne, ihrem Team, der Familie Thijssen und allen, die mit dem Pferd zu tun hatten, von ganzem Herzen unser tiefstes Mitgefühl aus.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.