London: Ahlmann Vierter mit Colorit

Freude über den Sieg bei Laura Renwick und Bintang II

(© Freude über den Sieg bei Laura Renwick und Bintang II)

Erst seit wenigen Wochen hat Christian Ahlmanns den ehemals von David Will erfolgreich vorgestellten Colorit unter dem Sattel und schon gibt es die ersten Platzierungen, nämlich beim Global Tour-Turnier von London.

Heute ging es um den Preis von Massimo Dutti über 1,50 und 1,55 Meter mit Stechen. Zur Freude des heimischen Publikums sahen sie diesmal eine britische Siegerin: Laura Renwick mit dem neunjährigen Tangelo van de Zuuthoeve-Orlando-Sohn Bintang II. In 37,32 Sekunden im Stechen sicherte das Paar sich die gut 30.000 Euro für den Sieger. Italiens Emanuele Bianchi steuerte den Da Lisco-Sohn Isco de Amoranda auf den zweiten Platz (37,93) vor Denis Lynch (IRL) mit dem zwölfjährigen Argentinus-Sohn All Star (38,08).

Christian Ahlmann und Colorit

Christian Ahlmann und Colorit, Foto: Stefano Grasso/LGCT

Christian Ahlmann und Colorit v. Coriano-Capitol ließen ebenfalls alle Stangen liegen und erreichten das Ziel nach 38,29 Sekunden. Deutlich langsamer unterwegs (42,46) aber ebenfalls zweimal null und damit auch noch platziert waren Meredith Michaels-Beerbaum und Comanche. Sie wurden Neunte. Daniel Deußer und Toulago waren als 13. ebenfalls noch im Geld, hatten im Stechen aber zwei Abwürfe.

Interessant aus deutscher Sicht war auch das Abschneiden von Athina Onassis. Sie saß nämlich im Sattel der zuvor unter André Thieme hoch erfolgreichen Oldenburger Stute Contanga. Es war der dritte Auftritt der beiden und bislang klappt alles wie am Schnürchen. Bei fünf Springen hatte sie bislang zwar immer Zeitfehler (heute waren es zwei), aber nur einen Abwurf.

Marcus Ehning hatte für dieses Springen die neunjährige Canturo-Tochter Cristy gesattelt, die mit 16 Fehlern vom Platz ging.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.