London: Darragh Kenny gewinnt die Santa Stakes

pvh-180718-aachen-16540_

Für den Iren Darragh Kenny, hier beim CHIO Aachen auf einem anderen Pferd, geht in London eine hoch erfolgreiche Saison genauso erfolgreich zu Ende. (© Pauline von Hardenberg)

Ein erstes Highlight im Parcours der London International Horse Show waren heute Nachmittag die Santa Stakes über 1,55 Meter mit Stechen. Der Sieger kam aus Irland.

Von den elf Paaren im Stechen blieben sieben ein zweites Mal fehlerfrei. Die schnellste Zeit aller Teilnehmer hatten Irlands Darragh Kenny und der elfjährige Oldenburger Wallach Cassini Z v. Cassini II – aber ihr Vorsprung war denkbar knapp! Gerade mal eine hundertstel Sekunde trennte Kenny von dem Paar auf Rang zwei. Das waren der Brite Robert Whitaker mit dem Holsteiner Wallach Catwalk IV v. Colman. Platz drei sicherte sich Belgiens François Mathy Jr. im Sattel des zehnjährigen Selle Français-Wallachs Uno de la Roque v. Numero Uno.

Ebenfalls ins Stechen geschafft hatten es Daniel Deußer und Cornet d’Amour. Doch hier nahm der 15-jährige Westfale v. Cornet Obolensky zwei Stangen mit. Das bedeutete am Ende den neunten Platz. Bei Christian Ahlmann und Colorit war die Reise schon nach dem ersten Umlauf beendet, in dem sie zwölf Strafpunkte kassierten.

DK & Cassini Z’s jump off today at Olympia! Ann C Thompson

Gepostet von Oakland Stables am Mittwoch, 19. Dezember 2018

Noch eine Schleife für Kenny

Darragh Kenny hatte heute einen Lauf in London. Im Eröffnungsspringen am Vormittag, ein Zwei-Phasen-Springen über 1,40 Meter, wurde er Zweiter. Hier hatte er auf den erst achtjährigen AES-Wallach Billy Dorito v. Billy Mexico gesetzt. Den Sieg musste er jedoch dem Niederländer Doron Kuipers überlassen, der den KWPN-Hengst Freestyle v. Cantos unter dem Sattel hatte. Da es bei der London International Horse Show keine eigene Youngster-Serie gibt, nutzten anscheinend einige Reiter das Eröffnungsspringen, um auch ihre Youngster zu zeigen. Jedenfalls ist auch Freestyle erst achtjährig – genauso wie die Pferde auf den Plätzen drei, vier und fünf.

Dritter wurde der von Maikel van der Vleuten vorgestellte Beauville Z v. Bustique, gefolgt von SFS Vincomte (v. Veni Vidi Vici) unter Laura Kraut und Yacuma BK (v. Calvaro Z) mit Shane Breen im Sattel.

Bester Deutscher war Marcus Ehning als Siebter auf der ebenfalls erst achtjährigen Mill Creek Filippa K. Daniel Deußer und Jasmien vd Bisschop waren als Zwölfte nach fehlerfreier zweiter Runde ebenfalls noch im Geld.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.