Meredith Michaels-Beerbaum Vierte bei Global Champions Tour-Etappe Antwerpen

(© GCT/Stefano Grasso)

Die Französin Pénélope Leprevost hat mit Flora de Mariposa die dritte Etappe der Global Champions Tour 2016 in Antwerpen gewonnen. Meredith Michaels-Beerbaum wurde Vierte, aber nicht mit einem ihrer fliegenden Schimmel.

Die Französin war im Stechen der besten Fünf – 14 waren in der ersten Runde fehlerfrei geblieben, fünf Kombinationen hatten die zweite Runde ohne Abwurf absolviert – mit ihrer Fuchsstute Flora de Mariposa v. For Pleasure, die Schnellste. Die Uhr stoppte nach fehlerfreiem Ritt bei 33,09 Sekunden. Damit war Leprevost eine Dreiviertelsekunde schneller als ihr Landsmann, der Weltranglistenerste Simon Delestre mit Ryan (0/33,74). Mit dem mittlerweile schon 17-jährigen Holsteiner Hengst Casall v. Caretino -„je älter er wird, desto besser wird er“ landete der Schwede Rolf-Göran Bengtsson auf Rang drei (0/34,59).  Beste Deutsche wurde Meredith Michaels-Beerbaum mi dem KWPN-Wallach Unvelievable v. Manhattan (0/36,44), der in der Hallensaison 2015 Dritter in Salzburg war und Anfang des Jahres 2016 erfolgreich in Florida bis zu 5*-Niveau eingesetzt wurde. Das Paar wurde Vierte.

Auch weiterhin führt Christian Ahlmann das Ranking der Serie an. Er hatte es nach einem Abwurf von Codex one v. Contendro in der zweiten Runde nicht mehr ins Stechen geschafft, war aber einer der Schnellsten und wurde Sechster. Sein Hengst Taloubet Z hat momentan Pause. Ludger Beerbaum und Chiara v. Contender wurden Zehnte, auch ihnen war ein Springfehler im zweiten Parcours unterlaufen.

Die Ergebnisse finden Sie hier.

Nächste Woche steht die Etappe in Shanghai auf dem Programm, die ersten Pferde seien schon sicher gelandet, sagte Tour-Organisator Jan Tops. Am zweiten Wochenende im Mai treffen sich dann die Top-Reiter der Weltrangliste im Rahmen des Deutschen Springderbys in Hamburg Klein Flottbek.