Springreiter Martin Fuchs macht sich selbstständig

Martin Fuchs auf seiner Olympiahoffnung Clooney

(© Martin Fuchs auf seiner Olympiahoffnung Clooney)

Der 23-jährige Schweizer Springreiter Martin Fuchs verlässt den elterlichen Hof, zieht aber quasi nach nebenan.

Zusammen mit seiner Lebensgefährtin, der ebenfalls international erfolgreichen finnischen Springreiterin Anna-Julia Kontio, übernimmt Martin Fuchs den Hof seines Onkels Alois. Es bleibt also in der Familie. Außerdem ist die Anlage nur einen Steinwurf entfernt vom Hof seines Vaters, Thomas Fuchs. Martin Fuchs gehörte vergangenes Jahr zum Schweizer Team, das bei den Europameisterschaften in Aachen Bronze gewann und damit in letzter Sekunde noch einen Startplatz für die Olympischen Spiele in Rio ergattern konnte. Die sind Fuchs‘ sportliches Ziel für dieses Jahr.

www.globalequestriannews.com 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.