Warm Up der Springreiter beim Weltcup-Finale 2019 in Göteborg (mit Bildergalerie)

pvh-190403-wtc-warmup-0990 Daniel Deusser-Jasmien v Bisschop-min

Daniel Deußer mit Jasmien v. Bisshop beim Warm Up-Springen des Weltcup-Finales in Göteborg. (© Pauline von Hardenberg)

Während die Dressurreiter momentan nach und nach in Göteborg eintrudeln, haben die Springreiter heute schon eine erste Trainingsrunde im Parcours gedreht. St.GEORG-Fotografin Pauline von Hardenberg war mit der Kamera dabei!

So langsam steigt die Spannung … Morgen um 18 Uhr steht die erste Wertungsprüfung für die Springreiter im Weltcup-Finale 2019 an. Nach drei Jahren kehrt die Veranstaltung zurück in die schwedische Hauptstadt. In der Multifunktionsarena „Scandinavium“ wird ansonsten unter anderem Eishockey gespielt – nun musste die Eisfläche einem Sandboden weichen. Den haben heute schon die Springreiter bei einer Trainingsrunde testen dürfen. St.GEORG-Fotografin Pauline von Hardenberg hat das Warm Up mit der Kamera begleitet und weiß zu berichten: „Die deutschen Pferde sind gut drauf!“

Insgesamt konnten sich 35 Athleten aus 18 Ländern für das Finale qualifizieren. Aus deutscher Sicht liegen alle Hoffnungen auf Christian Ahlmann, Daniel Deußer und Ludger Beerbaum. Alle drei wissen schon, wie sich der Platz ganz oben auf dem Weltcup-Treppchen anfühlt: Christian Ahlmann gewann 2011 mit Taloubet Z in Leipzig, Daniel Deußer tat es ihm 2014 mit Cornet D’Amour in Lyon (FRA) nach. Schon ein bisschen länger her ist der Sieg von Ludger Beerbaum – er siegte 1993 auf Ratina Z, ebenfalls in Göteborg. Ein gutes Omen?

Die ersten Bilder aus Göteborg:

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.