Andreas Dibowski sagt Burghley-Start ab

Gesundheitlich fit

(© Julia Rau)

Eigentlich hatte Andreas Dibowski sich in den kommenden Tagen mit Butts Avedon im Gepäck auf den Weg in Richtung Burghley machen wollen. Aber er hat sich anders entschieden.

Die Land Rover Burghley Horse Trials vom 4. bis 7. September, einer der Klassiker des internationalen Vielseitigkeitssports, finden ohne den Deutschen Meister statt. Gegenüber St.GEORG online bestätigte er: „Ich habe mich entschieden, nicht in Burghley zu starten.“ Als Grund gab er ein Formtief an „Die Ergebnisse der Wettkämpfe sind zwar gut gewesen. Aber die letzten 14 Tage hier zu Hause liefen nicht optimal.“ Und ein Unternehmen wie die Reise nach Burghley wollte er aufgrund der Anforderungen aber auch des Aufwands nur unternehmen, wenn er und das Pferd in Topform sind. „Im Moment sind wir nicht in der Lage, Topleistungen abzuliefern.“ Stattdessen wird Butts Avedon nun in Langenhagen Dressur und Springen gehen, „damit wir wieder auf eine Wellenlänge kommen.“

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.