Französischer Olympiasieger Bart L zu Yoshiaki Oiwa

pvh-160807-RIO-2207

Mathieu Lemoine (FRA) und Bart L bei den Olympischen Spielen in Rio. (© Pauline von Hardenberg)

Bei den Olympischen Spielen in Rio gehörte Bart L unter Mathieu Lemoine zum siegreichen französischen Vielseitigkeitsteam. Nun hat der KWPN-Wallach einen neuen Reiter.

Er wurde an den Japanischen Reiterverband verkauft und soll in Zukunft unter Yoshiaki Oiwa gehen. Der ist aktuell als Nummer 34 der auf der Weltrangliste höchstplatzierte japanische Vielseitigkeitsreiter. Bart L soll Oiwas vierbeiniger Partner für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio werden.

Über Bart L

Bart L ist ein jetzt elfjähriger KWPN-Wallach v. United-Gribaldi. Seine Mutter Parisma brachte unter anderem auch den in der kleinen Tour für die USA erfolgreichen Zidane. Bart L war 2012 von Bertrand Vuatoux in den Sport gebracht worden. 2013 ging er erstmals unter Mathieu Lemoine. Im selben Jahr konnten die beiden sich prompt Bronze bei den Weltmeisterschaften der Jungen Vielseitigkeitspferde sichern.

204 ging Bart L erstmals eine Drei-Sterne-Prüfung und wurde Vierter. Das erste Championat waren die Europameisterschaften 2015 in Blair Castle, wo er mit Mathieu Lemoine Mannschaftsbronze für Frankreich holte. 2016 folgte dann Mannschaftsgold bei den Olympischen Spielen in Rio.

Danach ging Bart L erst einmal zurück zu seinem Besitzer, Pierre Defrance. In diesem Jahr ging er zwei internationale Ein-Sterne-Prüfungen unter der 33-jährigen Französin Aurelie Riedweg, mit der er einmal Vierter und einmal Erster wurde. Nun ist er also verkauft.

Über Yoshiaki Oiwa

Yoshiaki Oiwa ist in Sachen Olympia ein alter Hase. Er vertrat seine Heimat Japan schon 2008 in Hongkong, 2012 in London und auch in Rio. In London führte er nach der Dressur, schied dann aber nach einem unglücklichen Sturz im Cross aus.

Seit 2001 trainiert Oiwa in Europa, zunächst in England mit Andrew Hoy, seit 2009 dann mit Dirk Schrade in Deutschland. Eine Zeit lang hatte er auch mit Pippa Funnell zusammengearbeitet.

www.horses.nl

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.