Luhmühlen: Bubby Upton und Hanna Knüppel in Führung

Knueppel Hanna GEKE Equigrips Levinio

Toller Auftritt von Hanna Knüppel und Levinio heute auf dem Viereck in Luhmühlen. (© TGL/Annette Dölger)

Tag eins der Dressurprüfungen beim CCI5*/4* in Luhmühlen endete mit einer britischen und einer deutschen Führung.

Im CCI5*-L hat aktuell Großbritanniens Supertalent Bubby Upton (23) die Nase. Fünfmal hat sie ihr Land bei Nachwuchseuropameisterschaften in verschiedenen Altersklassen vertreten und sammelte dabei zwei Gold-, vier Silber- und eine Bronzemedaille. In Pau 2021 gab sie ihr Fünf-Sterne-Debüt. Ihren ersten Badminton-Auftritt dieses Jahr hat sie mit einem Vorbeiläufer beendet. Und nun ist sie erstmals im CCI5*-L von Luhmühlen am Start und führt nach Teil I der Dressur die Wertung mit dem 15-jährigen KWPN Cannavaro v. Oklund an. Cannavaro war letztes Jahr in Pau ebenfalls dabei, doch im Gelände gab Bubby auf. Auf Vier-Sterne-Niveau sind die beiden siegreich. Heute gelang ihnen ein 24,9 Minuspunkte-Auftakt.

An zweiter Stelle folgt die US-Reiterin Lauren Nicholson im Sattel von Vermeculus mit 26,7 Minuspunkten vor Österreichs Lea Siegl auf dem Brandenburger DSP-Wallach Cupido P v. Cyrano (30,8). Für die 23-Jährige ist es der erste Fünf-Sterne-Einsatz.

Die einzige deutsche Reiterin, Sophie Leube, ist mit ihrer Jadore Moi morgen um 14.30 Uhr an der Reihe.

CCI4*-S

Im CCI4*-S – und somit auch in der Deutschen Meisterschaftswertung – führt die einstige Nachwuchseuropameisterin Hanna Knüppel im Sattel des erst neunjährigen OS-Wallachs Levinio v. Levisonn. 27 Minuspunkte sind das beste Dressurergebnis, das die beiden je auf Vier-Sterne-Niveau erzielen konnten – wobei es auch erst ihr dritter Vier-Sterne-Einsatz ist.

Ihnen auf den Fersen sind die beiden Aachen-Sieger des Vorjahres, William Coleman und Off The Record, mit 28,2 Minuspunkten. Vanessa Bölting und Ready to go W rangieren aktuell an vierter Stelle (28,6). Obgleich die 41-jährige Ausbilderin aus Westfalen jede Menge internationaler Erfahrung hat, ist dies ihr erster Start bei den Deutschen Meisterschaften in Luhmühlen. Mit dem zehnjährigen Rock Forever-Sohn Ready to go W hatte sie zweimal die deutschen Farben bei Weltmeisterschaften der jungen Vielseitigkeitspferde vertreten, allerdings unplatziert.

Alle Ergebnisse aus Luhmühlen finden Sie hier.