WBFSH Sire Rankings: Neue Spitzenreiter

Daumen hoch – Steve Guerdat darf wieder aufs Turnier. Nino des Buissonnets allerdings noch nicht.

Gˆteborg (SWE) 26.04.2013 Weltcupfinale Springen mit Stechen (zweite Wertungspr¸fung): Daumen hoch bei Steve Guerdat (SUI) nach seinem Ritt mit Nino des Buissonets Foto: ©Julia Rau Am Schinnergraben 57 55129 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 R¸sselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen Gesch‰ftsbedingungen (© Daumen hoch – Steve Guerdat darf wieder aufs Turnier. Nino des Buissonnets allerdings noch nicht.)

Während in der Jahresauswertung der Weltzuchtverbandes WBFSH in Pferde- und der Stutbuchwertung weitgehend alles beim Alten blieb, hat sich bei den Auswertungen der besten Vererber des Jahres einiges getan. In allen drei olympischen Disziplinen gibt es neue Namen an der Spitze.

Bei den Dressurpferden war zwei Jahre hintereinander der Donnerhall-Sohn De Niro das Maß der Dinge gewesen. Er muss sich nun mit Rang zwei begnügen. Neue Nummer eins ist der Trakehner Gribaldi v. Kostolany, dessen gewinnreichster Nachkomme der KWPN-Hengst Totilas ist. Er führt mit 29.497 Punkten vor De Niro (25.253) und Florestan v. Fidelio (16.621).

Hier die Top Ten im Überblick:

1. (2) Gribaldi – 29.497
2. (1) De Niro – 25.253
3. (4) Florestan I – 16.621
4. (5) Donnerhall – 16.585
5. (3) Jazz – 14.556
6. (7) Michellino – 12.375
7. (8) Sandro Hit – 12.072
8. (12) Ferro – 9.694
9. (6) Don Schufro – 8.386
10. (9) Come Back II – 8.013

Die Klammern zeigen die Position im Vorjahr an.

Bei den Springpferden wurde Baloubet du Rouet v. Galoubet A vom Thron gestoßen. Neuer Spitzenreiter ist der KWPN-Hengst Kannan v. Voltaire. Aber während er nur einen Platz nach oben kletterte, weist die Liste ansonsten Sprünge auf, die dem Großen Preis von Aachen zu Ehren gereichen. Das gilt vor allem für Capitol-Sohn Cardento, der sich von Platz 28 auf Rang sieben katapultierte.

Die Übersicht:

1. (2) Kannan – 14.130
2. (6) Cornet Obolensky – 13.508
3. (5) Diamant de Semilly – 10.882
4. (1) Baloubet du Rouet – 9.449
5. (12) For Pleasure – 8.525
6. (4) Heartbreaker – 8.420
7. (28) Cardento – 7.149
8. (10) Contendro I – 6-947
9. (13) Indoctro – 6.542
10. (17) Quidam de Revel – 6.189

Seit 2009 war Heraldik xx v. Caramel xx der König unter den Vielseitigkeitsvererbern. In diesem Jahr muss er sich mit Platz zwei zufrieden geben. Ein anderer Vollblüter hat die Spitzenposition erobert: Master Imp xx, Vater unter anderem der Vier-Sterne-Pferde Park Trader (Buck Davidson, USA), Master Frisky (Boyd Martin, USA) und Improvise (Bill Levett, AUS).

Die Übersicht

1. (2) Master Imp xx – 1.023
2. (1) Heraldik xx – 851
3. (16) Contendro I – 708
4. (9) Ghareeb xx – 662
5. (5) Cruising – 643
6. (4) Jumbo – 632
7. (12) Cult Hero xx – 577
8. (3) Ricardo Z – 519
9. (60) Ituango xx – 491
10. (33) Ramiro B – 472

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.