Weltcup-Qualifikationssieger Copin van de Broy zu Marcus Ehning

Springreiter Marcus Ehning hat ein neues, bereits hoch erfolgreiches Pferd im Stall stehen. Den zehnjährigen belgischen Hengst Copin van de Broy, der jüngst Gregory Wathelet zum Sieg bei der Weltcup-Etappe von Mechelen verhalf.

Das berichtet worldofshowjumping.com. Demnach hat Ehning bestätigt, dass der Hengst am Silvestermorgen bei ihm eingetroffen ist. Copin van de Broy (v. Darco-Brownboy) hat unter Gregory Wathelet neben dem Erfolg in Mechelen zahlreiche gute Platzierungen in der Saison 2011 erzielen können. So wurde er im Juli Zweiter im Großen Preis von Ascona, im November Vierter im Großen Preis von Liège und im Hauptspringen des Dezemberturniers im spanischen La Coruna war er Siebter. Außerdem gehörten Copin und Wathelet zu den belgischen Equipen beim Nationenpreis in Dublin und bei den Europameisterschaften in Madrid.

Ein Trostpflaster für den Verlust von Copin van de Broy mag Gregory Wathelet in seinem neuen Berittpferd finden, der zehnjährigen Argentinus-Tochter Banda de Hus. Die Stute steht im Besitz von Xavier Marie, dem Hausherren auf dem französischen Gestüt Haras de Hus und ging zuvor unter dem de Hus’schen Stalljockey, Kevin Staut. Ende November wurde bekannt, dass Gregory Wathelet (neben Philippe Le Jeune, ST.GEORG berichtete) das Team de Hus verstärken soll. Mit Banda de Hus visiert er nun die Sunshine Tour an.
(Quelle