Weltreiterspiele Tryon 2018

tryon_wm_2018

Luftaufnahme des Tryon International Equestrian Center, wo bei den Weltreiterspielen 2018 Pferdesportgeschichte geschrieben werden wird. (© www.tryon2018.com)

Am Tag der deutschen Einheit veranstaltet der Pferdezuchtverband Baden-Württemberg jährlich seine Landesstutenschau. Bei der 19. Auflage der Veranstaltung konnte erneut eine Tochter des Lord Leopold glänzen. Auch Cascadello bewies, dass er sein Talent über den bunten Stangen weitervererbt.

Der gestrige deutsche Nationalfeiertag soll an die deutsche Wiedervereinigung erinnern. Aus einem ganz anderen Grund ist der 3. Oktober bei den Pferdezüchtern aus Baden-Württemberg im Kalender rot angekringelt: An diesem Tag findet jedes Jahr die Landesstutenschau in Weilheim-Teck statt. Bei der 19. Franz-Strahl-Schäfer-Schau am gestrigen Mittwoch traten fast 100 Stuten an und konkurrierten um den Titel der Landessiegerin sowie um die begehrte Staatsprämie.

Birkhof stellt Landessiegerin

Landessiegerin Dressur konnte Lybell v. Lord Leopold-Lambada (Z.: Anton Menrad) werden. Die vierjährige Stute wurde von Thomas Casper (Gestüt Birkhof) ausgestellt und war in diesem Jahr schon mit Nicola Haug unter ihrem FN-Namen Libell 31 bei den Bundeschampionaten in Warendorf am Start. Auch auf dem DSP-Championat in Nördlingen hatte die bewegungsstarke Braune ihr sportliches Potenzial bereits mit einem vierten Platz belegen können. Sie war darüber hinaus Klassensiegerin der vier- und fünfjährigen dressurbetonten Stuten. Erste Reservesiegerin war Heritage v. Herbstkönig-Gardez aus dem Besitz des Haupt- und Landgestüt Marbach, die zudem in der Klasse der Dreijährigen die beste Bewertung erhielt.

Landessiegerstute Dressur: Lybell von Lord Leopold/Lambda aus der Zucht von Anton Menrad und im Besitz von Thomas Casper

Gepostet von Pferdezuchtverband Baden-Württemberg am Mittwoch, 3. Oktober 2018

Cascadello-Tochter überzeugt

Calina heißt die neue Landessiegerin Springen in Baden-Württemberg und gleichzeitig die Siegerin in der Altersklasse der Dreijährigen. Die Cascadello-Tochter aus einer Clinton-Mutter stammt aus der Zucht von Christian Wittlinger und steht im Besitz von Springreiter Manuel Feige. Der kann sich nun also über eine besonders talentierte Nachwuchshoffnung in seinem Stall freuen. Der Reservesieg ging an erneut an eine Vertreterin aus dem Haupt- und Landgestüt Marbach. Mincing Lane v. Metteur-Calypso II (Z.: Markus Heinzler) war zugleich Siegerin in der Altersklasse der vierjährigen und älteren springbetonten Stuten.

Siegerstute Springen: Calina von Cascadello/ Clinton 1 im Besitz der Familie Feige aus der Zucht von Christian Wittlinger – Herzlichen Glückwunsch!

Gepostet von Pferdezuchtverband Baden-Württemberg am Mittwoch, 3. Oktober 2018

Den Familienwettbewerb konnte die Familie der Day of Life gewinnen. Die Damon Hill-Tochter aus einer Wolkentanz II-Mutter stammt aus der Zucht von Hermann Konermann und steht mittlerweile im Besitz der Familie Grill. Aus dem Stamm machten unter anderem der Prämienhengst und bis Grand Prix-erfolgreiche Dallas und der ebenfalls gekörte Hot Decision auf sich aufmerksam. In Weilheim präsentierten sich Day of Life und ihre Tochter Que Sera G v. Quantensprung.

Die weiteren Klassensiegerinnen

Bei den zweijährigen dressurbetonten Stuten überzeugte Buenaventura v. Borsalino/Denario (Z.: Nadine Lepple) die Richter am meisten. Zoe v. Zucchero-Diarado (Z.: Wolfgang Söhner) siegte bei den springbetonten zweijährigen Stuten. Der Zukunftspreis in dieser Altersklasse ging an eine noch namenlose Zalando-Tochter aus einer De Niro-Mutter stammend, aus der Zucht von Stefan Heimpel und ebenfalls im Besitz von Thomas Casper vom Gestüt Birkhof stehend.

Que Sera v. Quaterback-Sandro Hit (Z.: Harmony Sporthorses und Ingo Pape) trug den Sieg bei den sechs- bis neunjährigen Dressurstuten davon. Darüber düfte sich besonders das Ehepaar Selg freuen, in dessen Besitz die Stute steht. Bei den älteren Stuten gewann La Stella v. Sterntänzer-Laghoheidor (Z.: Jürgen Jooss) aus dem Besitz von Carolin Beilschmidt.

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.