BuCha: Langer Name – tolles Pferd, Bacchus von Worrenberg Champion der Vierjährigen

Bacchus von Worrenberg v. Belissimo M (HANN) und Heiko Klausing

Mit einem komfortablen Vorsprung von zwei Wernotenpunkten hätte der Hannoveraner Bacchus von Worrenberg im Fremdreitertest schon mindestens einen eingesprungen Doppelaxel mit anschließender Rückwärtsrolle zeigen müssen, um nicht Champion zu werden. Der bewegungsstarke Belissimo M-Sohn zeigte der Konkurrenz, was eine Harke ist.

Dreimal die 9,0 (Gebäude, Temperament und Trab), eine 9,5 (Galopp) und für Schritt und Ausbildung eine 8,5. Der Hannoveraner Bacchus von Worrenberg lag weit in Front. Heiko Klausing hatte dem Fuchs die Hinterhand gewaltig angequalmt, bei den Fremdreiterinnen sah das dann etwas normaler aus. Der Belissimo M-Sohn, der die Herbstkollektion der Verdener Auktion bereichern wird, ging locker und zufrieden unter den Testreiterinnen, der Multi-Bundeschampionesse Jana Freund und Uta Gräf, der ehemaligen deutschen Meisterin der Berufsreiter. Das Gefühl summierte sich zu einer 18,0 – zweimal die 9,0, eine 10,0, eine 8,0? Keiner weiß das. Das ist top secret.
Die niedrigste Rittigkeitsnote erzielte mit einer 17,5 die Oldenburgerin Alice v. Florencio-Alabaster. Die von Sandra Frieling vorgestellte Stute, übrigens auch an der Hand bei der Staatsprämienschau im Oldenburger Brillantring eine der besten ihres Jahrgangs,  punktete in Schritt und Galopp (9,0). Im Trab schaffte es ihre Ausbilderin Sandra Frieling, die Fuchsstute zusammenzuhalten. Den Testreiterinnen gelang dieses Kunststück nicht vollständig. Mit 69 Punkten wurde Alice Vize-Bundeschampionesse.
Sandra Frieling hatte noch ein weiteres Pferd ins Finale gebracht, den Hannoveraner Wallach Las Vegas. Schon unter seiner Ausbilderin erweckte der Fuchs den Eindruck, ein tolles Ausbildungspferd zu sein. Mit einer gleichmäßige Benotung zwischen 8,0 und 8,5 wurde hier ein Pferd bedacht, das sicherlich bei kontinuierlicher Ausbildung immer noch ein bisschen besser werden wird.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.