BuCha – siebenjährige Springpferde: Sieg A la Carte

A la Carte, Sieger im Warendorfer Youngster Championat 2015

 A la Carte NRW heißt der Sieger des Warendorfer Youngster Championats 2015. Der Warendorfer Landbeschäler trug beim Bundeschampionat die Kopfnummer eins, seine Reiterin Kendra Claricia Brinkop setzte im Stechen alles auf eine Karte – mehr gute Omen für einen Sieg gehen wohl nicht.

Kendra Claricia Brinkop ist Mitglied der Perspektivgruppe Springen, sie reitet den Warendorfer Landbeschäler seit zwei Jahren. Das Paar entwickelt sich kontinuierlich weiter und hat schon beachtliche Erfolge zu verzeichnen. Der Sieg im Warendorfer Youngster Championat ist sicher ein Meilenstein in der Geschichte dieses Paares.

Von den 32 Startern, die sich um den Titel bewarben, erreichten 14 das Stechen des Springen der Kl.S**. Keiner zeigte im Stechparcours eine so überzeugende Runde wie A la Carte NRW unter Kendra Claricia Brinkop. In frischen Tempo gelang der Reiterin jede Wendung, der Hengst blieb stets konzentriert und in Balance, fand auch aus hohen Tempo immer den perfekten Absprung. Bei 42,48 Sekunden blieb die Uhr stehen, diese Zeit erreichte keiner der anderen Starter. Die Leiterin des NRW Landgestüts Susanne Schmitt-Rimkus nahm stellvertretend die Glückwünsche entgegen. Züchterin des Westfalen ist Jenny Ekkel, sein Vater ist der Hannoveraner Hengst Abke, seine Mutter hat Lux und Polydor im Pedigree. A la Carte war 2010 Körsieger in Münster.

Alles gegeben haben auch der Schimmelhengst Cornwall  und Christian Kukuk. Die beiden blieben fehlerfrei, die Wendungen gelangen jedoch nicht ganz so ideal wie bei A la Carte, 44,24 Sekunden für das Paar aus der Ludger Beerbaum Stables GmbH. Züchter des Hannoveraners ist Heinrich Ramsbrock. Cornwall hat verblüffend viel Ähnlichkeit mit seinem Vater Cornet Obolensky, Muttervater ist Contender.

An dritter Stelle platzierte sich Quienna unter Christian Hess. Die Holsteiner Schimmelstute von Quo Vadis-Clearway blieb strafpunktfrei, übernahm auch mit 46,79 Sekunden kurzfristig die Führung, musste diese jedoch beim nächsten Starter wieder abgeben. Günter Gehrke hat Quienna gezogen, Besitzerin ist Camilla Sundmann.

Das Warendorfer Youngster Championat hat sich als Bereicherung des Bundeschampionats etabliert, ist eine tolle Bühne für die siebenjährigen Springpferde. Die Qualität der angetretenen Pferde war hoch, das bewies unter anderem die große Zahl der strafpunktfreien Ritte in einem Springen , das sicher nicht als zu leicht eingestuft werden konnte. Das Stechen war trotz der vielen Starter nicht zu lang und richtig spannend.

Christine Meyer zu Hartum

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.