Danciano nach Frankreich verkauft

Andreas Helgstrand und Paul Schockemöhle haben ihren vierjährigen Dancier-Rotspon-Sohn Danciano verkauft. Der Prämienhengst 2012 und damalige Preisrekordler der Verdener Körung wird Deutschland verlassen.

Neue Besitzer des schwarzen Bewegungstalents sind Betrand du Vivier de Fay Solignac und seine Frau, die Marquise von Vivier. Die beiden sind dabei, in der Nähe von Bordeaux ein neues Pferdesportzentrum aufzubauen. Andreas Helgstrand meldet den Deal auf seiner Homepage und Eurodressage bekam die Bestätigung des Verkaufs von Schockemöhles Dressurchef Christoph Hinkel.

320.000 Euro hatte Danciano 2012 auf der Hannoveraner Körung gekostet, der Spitzenpreis. Im vergangenen Jahr legte der Hengst seinen 30-Tage-Test in Schlieckau mit einer Dressurnote von 8,91 ab. Insgesamt gab es eine 8,41. Bei drei Turnierstarts gewann der Hengst zwei Reitpferdeprüfungen und wurde einmal Zweiter.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.