Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde: Friesen dürfen teilnehmen

Bildschirmfoto 2021-03-10 um 13.39.05

Symbolbild (© www.toffi-images.de)

Vom 25. bis 29. August finden die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Verden statt. In diesem Jahr dürfen sich auch erstmalig Vertreter der Rasse Friese um einen Startplatz bewerben.

Die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde werden gemeinsam vom Weltreiterverband FEI und der World Breeding Federation for Sport Horses (WBFSH) organisiert. Letztere vereint etwa 80 Zuchtverbände, darunter seit letztem Jahr auch das Het Friesch Paarden-Stamboek (KFPS), das holländische Pferdestammbuch der Friesenpferde. Damit können nun auch fünf-, sechs- und siebenjährige Friesen eines der begehrten WM-Tickets ergattern. Die ersten WM-Sichtungen des holländischen Pferdesportverbands sind für Ende April in Ermelo geplant.

Der erfolgreichste Friese im Dressurviereck ist aktuell wohl der zwölfjährige Hengst Elias, der mit dem Belgier Marc Peter Spahn auf internationalem Grand Prix-Niveau unterwegs ist. Zuletzt belegte das Paar bei der Weltcup-Etappe in Doha den zehnten Platz in der Kür. Die beiden kamen dort auf 71,055 Prozent.

Quelle: horses.nl