Weltmeister-Sieg beim Weltcup-Turnier Mechelen

Kaum sind die besinnlichen Weihnachtstage vorbei, dreht sich der Turnierzirkus schon wieder. Diesmal macht er im belgischen Mechelen für die Dressurreiter Station.

Den Qualifikations-Grand Prix für die entscheidende Kür (die morgen ab 15.25 Uhr auf dem Programm steht) ging an Weltmeister Edward Gal (NED) auf der Gribaldi-Tochter Sisther de Jeu. Mit 71,74 Prozentpunkten setzten Gal und die elfjährige Stute sich gegen den Teamkollegen und Gal’schen Lebensgefährten, Hans-Peter Minderhoud auf Nadine, durch (68,25).

Einen erfreulichen dritten Rang belegten Helen Langehanenberg und Damon Hill, für den es die ersten Starts auf „großer Piste“ sind. Die beiden erhielten 67,91 Prozentpunkte. Vierter wurde der Belgier Jeroen Devroe mit Apollo (67,78). Dahinter konnte sich Ulla Salzgeber mit Wakana behaupten (67,19).

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.