Carl Hester bestätigt: Uthopia darf bleiben

Carl Hester nach dem Grand Prix bei den Olympischen Spielen in London, wo Großbritannien die erste olympische Mannschafts-Dressurgoldmedaille überhaupt holte.

Olympische Spiele London Greenwich Park 02.08.2012 Dressur Grand Prix (erster Tag): Carl Hester (GBR) freut sich nach seinem Ritt mit Uthopia Foto: Julia Rau Am Schinnergraben 57 55129 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 Rüsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen Geschäftsbedingungen (© Carl Hester nach dem Grand Prix bei den Olympischen Spielen in London, wo Großbritannien die erste olympische Mannschafts-Dressurgoldmedaille überhaupt holte.)

Am 27. Mai wurde der 15-jährige KWPN-Hengst Uthopia über das Auktionshaus Wilsons versteigert. Sein ehemaliger Reiter Carl Hester wurde mit ihm unter anderem Mannschaftsolympiasieger bei den Olympischen Spielen in London 2012. Bis dato war noch unklar, wer der neue Besitzer ist und ob Utopia den Stall wechseln muss.

 

Das irische Auktionshaus Wilsons Auctions, über das Uthopia für umgerechnet 217.000 Euro versteigert wurde, berichtete schon in der letzten Woche gegenüber Horse & Hound, dass der Metall-Sohn noch bei Carl Hester im Stall steht und ein Umzug bislang nicht geplant ist. Nun bestätigt der Olympiasieger auf seiner Facebookseite, dass Uthopia bei ihm bleiben darf. Er bittet um Verständnis dafür, dass der neue Besitzer anonym bleiben möchte und bedankt sich gleichzeitig dafür, dass es sich Uti weiterhin bei ihm gut gehen lassen darf. Besonders dankbar ist der Erfolgsreiter seinen Fans und deren zahlreiche Anteilnahme in den letzten Wochen.

Carl Hester Facebook

Carl Hester freut sich, dass Uti bleiben darf.

 

 

 

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.