Dinja van Liere ohne WM-Bronzegewinner Hermès in Stockholm am Start

FEI World Championships Herning Denmark 2022

Zurück im Training, aber dennoch keine Stockholm Horse Show für Dinja van Lieres Hermès. (© Pauline von Hardenberg)

Hermès sei super fit, betont die niederländische WM-Bronzemedaillengewinnerin Dinja van Liere, aber bei der Stockholm Horse Show, wo dieses Wochenende unter anderem auch die Werndl-Geschwister reiten, will sie aber trotzdem auf ihr Zweitpferd Hartsuijker zurückgreifen.

Eigentlich war geplant gewesen, dass Dinja van Liere mit ihrem WM-Pferd Hermès zur Stockholm Horse Show fährt. Aber vor drei Wochen schon berichtete sie auf ihrer Instagram-Seite, dass Hermès ein Problem gehabt habe, bei dem der Hufschmied ihm aber schnell habe helfen können. Gestern kam dann die Nachricht, dass der Hengst zwar wieder im Training sei, aber dass sie die Sache langsam angehen lassen.

„(…) Wir sind natürlich super vorsichtig mit ihm und haben uns alle Zeit genommen, die wir brauchten, um sicherzugehen, dass nichts ihn stört. Außerdem halten wir es nicht für klug, gleich wieder eine so lange Reise mit ihm zu machen.“

Glücklicherweise habe sie aber ja noch einen zweiten „Topper“ im Stall: den zehnjährigen Wallach Hartsuijker. Der sei nun schon auf dem Weg nach Stockholm und sie selbst fliege morgen mit ihrer Trainerin, der Reining Reiterin Rieky Young, hinterher.

Mit Hartsuijker war Dinja van Liere zuletzt beim Weltcup-Turnier in Stuttgart am Start gewesen. Dort waren sie sowohl im Grand Prix als auch in der Kür Sechste mit 72,587 bzw. 80,225 Prozent.

Hermès war nach Herning noch einmal beim CDI3* in Leeuwarden, daheim in den Niederlanden am Start gewesen und hatte dort Grand Prix und Kür gewonnen. In Lyon hätte er in die Weltcup-Saison einsteigen sollen, wurde aber aus oben genannten Gründen zurückgezogen.

Instagram.com/horses.nl