Münster: Preis der Zukunft der Junioren an Semmieke Rothenberger

(© Logo K+K Cup 2016)

Bei ihrem ersten großen Auftritt mit ihrem neuen Pferd Dissertation beim K + K Cup in Münster hat Semmieke Rothenberger direkt einen sicheren Sieg nach Hause gebracht.

Im Herbst vergangenen Jahres hatte Semmieke Rothenberger mit der neunjährigen Hannoveraner Stute Dissertation („Daisy“) v. Don Crusador-Glückspilz ein weiteres Junioren-Pferd neben ihrer EM-Stute Geisha unter den Sattel bekommen. In Münster zeigten die beiden sich erstmals zusammen vor großem Publikum. Alle drei Richter sahen die beiden an erster Stelle in der FEI Junioren Mannschaftsaufgabe im Preis der Zukunft der Junioren. 75,045 Prozent standen am Ende auf der Anzeigentafel.

Zweite wurde Alexa Westendarp auf ihrem ebenfalls neunjährigen und hannoversch gezogenen Der Prinz v. Diamond Hit-Davignon. Das Paar hatte im vergangenen Jahr Platz fünf bei den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften belegt. Heute kamen sie mit 72,387 Prozent aus dem Viereck.

Bettina Nuscheler und ihre zwölfjährige Westfalenstute Fascinate v. Florestan-Disco-Prince, 13. der Deutschen Junioren-Meisterschaften 2015, belegten heute Rang drei in Münster mit 71,441 Prozent.

Weitere Ergebnisse dieser Prüfung

In der Intermédiaire I waren nicht mehr ganz so viele Paare am Start, wie im Prix St. Georges. Der Sieg ging an Anabel Balkenhol und ihren Trakehner Hengst Heuberger v. Imperio mit 76,886 Prozent und einhelligem Richterurteil. Zweite wurde die neunjährige Westfalenstute Romanze v. Rock Forever-Rapallo unter der aktuellen Kür-Europameisterin der Jungen Reiter, Bianca Nowag (72,368 Prozent). Platz drei ging an Annabel Frenzen, eine der Deutsche Bank-Stipendiatinnen auf ihrem neunjährigen Nachwuchspferd, dem Rheinländer Leolux v. Lord Loxley-Limited Edition (71,096 Prozent).

Alle weiteren Ergebnisse dieser Prüfung

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.