Rose Oatleys Herzkönig nun unter ungarischer Flagge

Bildschirmfoto 2022-01-11 um 12.20.34

Pony-Europameisterin Rose Oatley hat ihr Zweitpony Herzkönig abgegeben.

In wenigen Tagen feiert Pony-Europameisterin Rose Oatley ihren 15. Geburtstag. Sie hat also noch zwei Saisons im Ponylager. Trotzdem hat sie ihr zweites FEI-Pony neben ihrem bewährten Daddy Moon, den neunjährigen Reitpony-Hengst Herzkönig v. Helios B-FS Don’t Worry, an die international noch unerfahrene ungarische Ponyreiterin Hanna Titanilla Szeivolt abgegeben.

Herzkönig, oder „King“, wie er im Stall der Oatleys hieß, hat unlängst sein internationales Debüt mit Rose im Sattel gegeben. Im polnischen Zakrzow gewannen sie die Mannschafts- und die Einzelaufgabe mit 75,143 bzw. 73,784 Prozent und waren in der Kür Zweite mit 73,883 Prozent.

Seine ersten Turniereinsätze hatte der gekörte Herzkönig unter Danica Duen, mit der er dreijährig Silber beim Bundeschampionat gewann. Ein Jahr später waren die beiden Vierte in Warendorf. 2018 teilten sich Danica Duen und Luna Laabs den Beritt. Mit letzterer gewann der Hengst Bronze beim Bundeschampionat der Fünfjährigen. 2019 wechselte der Palomino dann zu Familie Oatley.

Rose hat neben Daddy Moon für die Ponytour bereits mehrere Großpferde, mit denen sie auch schon bei den Junioren mitmischt. Das vor allem mit dem ebenfalls einst beim Bundeschampionat zweitplatzierten Rock Revolution. Mit ihm war sie Zweite bei den Deutschen Jugendmeisterschaften und holte in Schenefeld ihre ersten S-Platzierungen. Für die Zukunft steht ihr außerdem die Bundeschampionesse 2020, Sommernacht, zur Verfügung. Bislang hat sie die nun siebenjährige Oldenburger Stute v. Rocco Granata aber noch nicht auf dem Turnier vorgestellt.

www.instagram.com