Sint-Truiden: Dänemark vor Deutschland bei den Nachwuchsdressurreitern

228 : Wells Fargo 14 : Holzknecht Paulina

Pauline Holzknecht und Wells Fargo – hier bei den Europameisterschaften 2018 in Fontainebleau – wurden heute Dritte bei den Jungen Reitern in Belgien. (© www.fontainebleau2018.com)

Im belgischen Sint-Truiden findet dieses Wochenende ein internationales Drei-Sterne-Dressurturnier mit Nachwuchsprüfungen statt. Die ersten Entscheidungen sind bereits gefallen. Vor allem die Dänen hatten allen Grund zu Jubeln.

Der skandinavische Siegeszug begann gestern mit der Mannschaftsaufgabe der Ponyreiter, die zur Beute von Nathalie Thomassen auf Lykkehoejs Dream Of Dornik wurde. Mit 73,095 Prozent hielt sie Jana Lang im Sattel von Nur Für Dich (72,820) und Lena Bücker auf Cosmopolitan (72,667) auf Abstand.

In der Einzelaufgabe konnte Jana Lang den Spieß allerdings umdrehen. Mit xx Prozent gab sie diesmal Nathalie Thomassen das Nachsehen (71,757). Dritte wurde heute die ebenfalls für Dänemark startende Mathilde Sophie Jepsen auf Tackmann’s Cookie (71,667), gefolgt von der zweitbesten Deutschen: Sophia Luisa Duen mit Del Estero (70,495). Lena Bücker reihte sich an sechster Stelle ein (70,135).

Junioren

Die Mannschaftsaufgabe der Junioren ging an Sara Aagaard Hyrm auf Skovborgs Romadinov mit 71,71 Prozent. Sie ließ ihre Landsfrau Maria Meijlgard Jensen auf Uno Iv hinter sich, die es auf 70,909 Prozent brachte. Beide Paare hatten zur dänischen Equipe gehört, die bei den Europameisterschaften in Fontainebleau 2018 Bronze hinter den Niederlanden und Deutschland geholt hatte.

Die Reiterin, die in Fontainebleau Mannschaftssilber gesichert hatte mit der stärksten Teamleistung war heute ebenfalls beste Deutsche: Romy Allard mit ihrer Oldenburger Sir Diamond-Tochter Summer Rose. Die Deutsche Meisterin von 2017 wurde mit 70,859 Prozent Dritte.

70,758 Prozent lautete das Ergebnis der Schwedin Ellen Hidgard, die damit Anna Middelberg auf Blickfang HC (69,803) und Valentina Pistner mit dem einstigen Nürnberger Burg-Pokal Sieger Flamboyant auf Abstand hielt (69,747).

Junge Reiter

Bei Familie Aagard Hyrm gibt es heute doppelten Grund zu feiern, nachdem auch die 20-jährige Sandra im Sattel ihres Florett As-Sohnes Cavallinas-W mit 73,235 einen Sieg holte, den in der Mannschaftsaufgabe der Jungen Reiter.

Platz zwei wurde zur Beute von Capucine Noel und Soleil Noir vom Rosenhof, einer Hannoveraner Stedinger Tochter. Die beiden hatten die französischen Farben schon bei den Europameisterschaften der Junioren 2017 und der Jungen Reiter 2018 vertreten. Heute kamen sie mit 70,882 Prozent aus dem Viereck.

Das beste deutsche Ergebnis lieferte mit 70,147 Prozent Paulina Holzknecht auf Wells Fargo, die im vergangenen Sommer Teil der siegreichen U21-Equipe bei den Europameisterschaften gewesen waren und Silber in der Einzelwertung gewannen.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.