Ein weiteres Jahr ohne die Stuttgart German Masters

Pferdesport

Stuttgart German Masters (© Toffi)

Nach Monaten der Konzeptentwicklung und Planung wurde nun bekannt gegeben, dass die Stuttgart German Masters auch in diesem Jahr nicht stattfinden werden. Grund dafür seien die Corona-Auflagen der Infektionsschutz- und Arbeitsschutzgesetze.

„Es war unser Ziel, das Turnier in seiner gewohnten Form mit allen Prüfungen durchzuführen. Eine abgespeckte Lösung mit einem kleineren Programm war nie eine Alternative für uns“, begründete Andreas Kroll, der Geschäftsführer der in. Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft, die erneute Absage der German Masters. Anfang der Woche waren Projektleitung, Turnierleiter und Geschäftsführung in einer Sitzung nach wiederholtem Abwiegen der Fakten zu diesem Ergebnis gekommen. Einig war man sich, dass man die Olympiasieger, Europameister und Medaillengewinner gern in Stuttgart begrüßt hätte. Das muss nun aber bis 2022 warten. Das Risiko eines positiven Corona-Falls wolle man nicht eingehen, es fehle die erhoffte Herdenimmunität bei den Impfungen.

Beim CHIO Aachen beispielsweise gilt die Maskenpflicht und die 3-G-Regel. Von den gewohnten 576.000 Zuschauern dürfen in diesem Jahr nur ein Drittel dabei sein. Bei der Entscheidung über die Stuttgart German Masters standen jedoch nicht nur die Einschränkungen der Besucher im Fokus. Hauptsächlich waren es die organisatorischen Aspekte, deren Details man genauer betrachtet hat, so Mitveranstalter Carsten Rotermund. Er war zuletzt bei den Europameisterschaften in Riesenbeck beteiligt, hat also bereits Erfahrungen mit der Umsetzung der Corona-Regeln für Turnierveranstalter. Die Abstandsregel stelle die größte Herausforderung. Sie könne an organisatorischen Stützpunkten wie der Meldestelle und dem Medienzentrum nicht eingehalten werden. Bei einer Indoor-Veranstaltung stieße man einfach viel eher an seine Grenzen. Das Gelände lässt sich schließlich nicht erweitern, wie es bei bestehenden Reitanlagen gehe. Mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und dem Pferdesportverband Baden-Württemberg wurde die Absage abgestimmt. Auch stehe man im regelmäßigen Austausch.

Ein Datum, das sich Fans der Veranstaltung schon einmal im Kalender für das nächste Jahr eintragen können, gibt es trotzdem schon. Vom 9. bis 13. November 2022 sollen die Stuttgart German Masters in die 36. Runde gehen. Abstriche soll es keine geben, denn das internationale Turnier behält seinen 5-Sterne-Status als Qualifikation für den Longines FEI World CupTM Jumping.