Fünf Pferde mit NRW-Namenszusatz ausgezeichnet

Springen,

Marcus Ehning und Comme il faut stehen auf der Starterliste für die letzte Weltcup-Station 2018/2019 in Bordeaux. (© v. Korff)

Als Anerkennung für besondere Leistungen wird der Namenszusatz NRW vergeben. Den dürfen ab sofort fünf weitere Pferde tragen. Sie wurden im Rahmen der Westfälischen Körung in Münster-Handorf benannt.

Diese fünf Pferd sind: Comme il faut, der unter Marcus Ehning international erfolgreiche Nachkomme des Cornet Obolensky aus der Ratina Z, Toni Haßmanns Channing L, ebenfalls von Cornet Obolensky abstammend, Concordess v. Congress (Europameisterschaft der Jungen Reiter mit Philipp Schulze-Topphoff), Sebastian Karshünings Balou du Rouet-Sohn Bien Aimee de la Lionne sowie die Dressurstute Fair Play v. Fidermark, die mit Bianca Nowag U25 Team-Europameisterin wurde.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.