CHIO Rotterdam findet erst 2021 wieder statt

CHIO-Rotterdam-cancelled

Das CHIO Rotterdam 2020 wurde wegen des Coronavirus abgesagt. (© CHIO Rotterdam)

Angesichts der Corona-Krise kann noch niemand sagen, wann das normale Leben wieder möglich sein wird. Die Veranstalter des CHIO Rotterdam haben sich daher dazu entschlossen, das größte Turnier in den Niederlanden dieses Jahr abzusagen.

Eigentlich hätte die 72. Auflage des CHIO Rotterdam – das niederländische Pendant zum CHIO Aachen – vom 18. bis 21. Juni stattfinden sollen. Nun haben sich die Veranstalter dazu entschlossen, das Turnier aufgrund der Corona-Pandemie auf nächstes Jahr zu verschieben. Neuer Termin ist der 24. bis 27. Juni 2021.

„Die momentante Situation in unserem Land und auf der ganzen Welt und auch die Unsicherheit darüber, wie die nächsten Monate aussehen werden, machen es unverantwortlich mit den Vorbereitungen und finanziellen Verpflichtungen für den anstehenden CHIO Rotterdam weiterzumachen“, so Turnierchef Ron Voskuilen. „Aktuell untersuchen wir noch, ob es möglich ist kleinere, lokale Aktivitäten nach dem Sommer zu organisieren, um das Momentum des CHIO aufrecht zu erhalten.“

Es tue den Veranstaltern sehr leid, dass der CHIO abgesagt werden müsse – aber man habe nun die Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten zu übernehmen. „Es ist besser, so eine schwierige Entscheidung möglichst früh zu treffen“, sagt der neue CHIO Rotterdam-Präsident Theo de Rooij. „So hatte ich mir den Beginn meiner neuen Position nicht gewünscht, aber es herrscht eine Ausnahmesituation. Wir alle werden uns jetzt darauf fokussieren, ein großartiges Event in 2021 zu organisieren.“

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.