Was man über Ingrid Klimkes Hale Bob wissen sollte

Noch einmal, weil’s so schön ist! Ingrid Klimke verkörpert das, um was es im Reitsport geht: Die Liebe zum Pferd!

Die Ohren immer gespitzt und auf der Suche nach dem nächsten Sprung – So kennt man Hale Bob alias Bobby! (© www.toffi-images.de)

Ein Jahr nachdem sie in Strzegom Europameister wurden, liegen Ingrid Klimke und Hale Bob bei den Weltreiterspielen in Tryon in Führung vor dem abschließenden Springen. Hale Bob ist eines der besten Buschpferde der Welt. Aber sein Weg an die Spitze war nicht so gerade wie die Linien, auf denen er heute durch den Cross fegt. Ein Blick auf die Karriere eines außergewöhnlichen Pferdes.

Pauline von Hardenberg

Dreamteam: Ingrid Klimke und Hale Bob (© Pauline von Hardenberg)

2004 erblickte Hale Bob auf dem Hof von Ulrich Focken in Nesshausen (Wangerland) das Licht der Welt. Züchter ist allerdings Rolf Lück, ansässig im baden-württembergischen Crailsheim. Vor rund 20 Jahren fanden die beiden Pferdemänner zueinander. Beide wollten damals einen neuen Weg in der Zucht einschlagen und teilten von Anfang an die Philosophie, sportliche erfolgreiche Stuten mit Vollblütern anzupaaren.

 

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.