Brandenburg/Ostprignitz-Ruppin: Feuer auf der Reitanlage Wulkow

dsc_0048_f2

Brand, Feuer

Am Mittwoch Abend brannte auf der Reitanlage Wulkow im Brandenburger Landkreis Ostprignitz-Neuruppin ein Heulager nieder.

Wie die Märkische Allgemeine Zeitung berichtet, brach das Feuer am Mittwochabend aus. Mitglieder des ansässigen Reitvereins entdeckten es um kurz vor 19 Uhr. Da war es schon nicht mehr aufzuhalten. Starker Wind sorgte dafür, dass die Flammen das Heulager innerhalb kürzester Zeit komplett erfassten.

Im Stall nebenan standen zu diesem Zeitpunkt etwa 20 Pferde. Die Vereinsmitglieder brachten die Pferde zusammen mit weiteren Helfern in Sicherheit.

Es rückten Feuerwehren aus Neuruppin, Herzberg, Lindow und Fehrbellin an, um der Flammen Herr zu werden. Das gelang schließlich. Es konnte auch verhindert werden, dass das Feuer auf den angrenzenden Stall und die Reithalle übergriff. Um 4 Uhr morgens verließen die letzten Feuerwehrleute den Hof.

Von dem Heulager und den Futtervorräten ist nichts übrig geblieben. Das ist für den Reitstall ein großes Problem, denn das Heu hätte eigentlich die eingestallten Pferde über den Winter versorgen sollen.

Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Ein ähnlicher Fall ereignete sich vor kurzem in Baden-Württemberg. Auf dem Gestütshof St. Johann, der zum Haupt- und Landgestüt Marbach gehört, brannte ebenfalls eine Lagerhalle nieder. Glück im Unglück in beiden Fällen: Weder Mensch noch Pferd kamen zu Schaden.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.