Cassio Rivetti beendet Zusammenarbeit mit Alexandr Onischenko

Cassio Rivetti und Vivant beim Mannheimer Maimarkt-Turnier 2013

Mannheim Maimarktturnier 05.05.2013 Championat von Mannheim: Cassio Rivetti (UKR) und Vivant Foto: ©Julia Rau Am Schinnergraben 57 55129 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 Rüsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen Geschäftsbedingungen (© Julia Rau)

Der gebürtige Brasilianer Cassio Rivetti hat die Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Mäzen, dem ukrainischen Milliardär Alexander Onischenko beendet. Für ihn hatte er die ukrainische Staatsbürgerschaft angenommen.

Der Entschluss fiel, nachdem Rivettis Erfolgspferd Vivant in den Ruhestand geschickt worden war und seine Nachwuchshoffnung Daniel Deußer“ href=“https://www.st-georg.de/?p=46605″>Forlap verkauft wurde und nun unter Daniel Deußer geht. Rivetti ist seinem Sponsor dennoch dankbar für die letzten Jahre: „Ich hatte sechs wunderbare Jahre, in denen ich in den großen Sport hineingewachsen bin und an Championaten teilgenommen habe: den Europameisterschaften und den Olympischen Spielen. Ich bereue nicht von diesem Abenteuer.“ In der nächsten Zeit werde er erst einmal weiterhin in den Farben der Ukraine an den Start gehen. Er habe noch gar keinen Kontakt zum brasilianischen Verband aufgenommen. Derzeit habe er zwei Pferde, die noch ein bisschen unerfahren sind. Aber er hoffe darauf, dass er bald weitere Angebote bekomme. Es sei ihm aber auch bewusst, dass er sich nun erst einmal wieder junge Pferde aufbauen muss, so wie er es auch getan hat, ehe er zu Onischenko ging – „nur jetzt mit sehr viel mehr Erfahrung.“

Quelle