NDR-Beitrag über mutmaßlich vom Wolf getötetes Fohlen

TV-Beitrag vom NDR: Hat der Wolf ein Fohlen gerissen?

TV-Beitrag vom NDR: Hat der Wolf ein Fohlen gerissen? (© TV-Beitrag vom NDR: Hat der Wolf ein Fohlen gerissen?)

Den Fall des von einem Raubtier gerissenen Fohlens in der Nordheide hat der NDR zum Anlass genommen, auch den Hannoveraner Verband mit dem Thema zu konfrontieren.

Ein Fohlenkopf, ein Stück Wirbelsäule – mehr ist nicht übrig geblieben von dem Isländerfohlen, das vor ein paar Tagen kurz nach der Geburt auf einer Weide in Bispingen, Lüneburger Heide, sterben musste. Das NDR-Fernsehen hat einen Beitrag zu dem mutmaßlichen Wolfsangriff ins Internet gestellt. Darin kommt auch Dr. Werner Schade, Geschäftsführer des Hannoveraner Verbandes zu Wort, der unter anderem auch auf die wirtschaftlichen Aspekte eingeht, die von gefährlichen Wölfen ausgehen kann. Ob das Fohlen von einem Wolf gerissen wurde, muss noch durch DNA-Analysen sichergestellt werden.

Hier der Link zum Film (nach einer gewissen Zeit müssen öffentlich-rechtliche Sendeanstalten ihre Inhalte offline stellen, dieser Beitrag aus der Sendung „Hallo Niedersachsen“ stammt vom 20. Mai 2015) : http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Hat-der-Wolf-ein-Fohlen-gerissen,hallonds27186.html