Neuer Reiter von Vagabond de la Pomme & Co. bekannt

Penelope Leprevost und Vagabond de la Pomme

Penelope Leprevost und Vagabond de la Pomme beim Weltcup-Finale 2016 in Göteborg. (© von Hardenberg)

Nachdem sich die Wege des Haras de Clarbec und Pénélope Leprevost getrennt haben, stand die Frage im Raum, wer die erfolgreichen Pferde der Französin weiter reiten soll. Zumindest für drei Hengste gibt es nun eine Lösung.

Nicolas Delmotte wird neben Leprevosts hoch erfolgreichem Vagabond de la Pomme auch Urano de Cartigny und Corrado du Moulin unter den Sattel bekommen. Der 39-jährige Franzose war in den 1990er-Jahren einer der erfolgreichsten Nachwuchsreiter Frankreichs und vertrat die Tricolore bei vier U18- bzw. U21-Europameisterschaften. Inzwischen ist er die Nummer 69 der Weltrangliste und gehörte z.B. 2017 zum siegreichen französischen Nationenpreis-Team in Gijon, Spanien. Er war der einzige im Team, der zwei fehlerfreie Runden zum Mannschaftsergebnis beitrug.

Mit Vagabond de la Pomme bekommt er ein bereits hoch erfolgreiches Pferd unter dem Sattel. Unter anderem war er 2015 mit Pénélope Leprevost Zweiter beim Weltcup-Finale in Las Vegas.

Urano de Cartigny ist ein zehnjähriger Selle Français-Hengst v. Diamant de Semilly. Mit Pénélope Leprevost hatte Urano eine hoch erfolgreiche Saison 2017, zuletzt mit vier Top fünf-Platzierungen bei den Fünf-Sterne-Turnieren in Lyon und Stuttgart.

Corrado du Moulin ist ein achtjähriger Holsteiner Hengst, ein Sohn von Gerco Schröders Weltmeister Berlin aus einer Landadel-Mutter. Er ist international noch nicht viel gegangen. Sein vorheriger Besitzer Emmanuel Neyrat hatte ihn mehrfach in Jungpferdeprüfungen vorgestellt. Im Juni war der Hengst offiziell in den Besitz von Genevieve Megret übergegangen, der Chefin vom Haras de Clarbec. Pénélope Leprevost hatte den Hengst im Oktober erstmals auf dem Turnier vorgestellt.

Was wird mit Flora de Mariposa?

Die Meldung, dass Nicolas Delmotte die drei Hengste des Haras de Clerbec reiten soll, stand auf der Facebook-Seite des Gestüts. Unklar ist allerdings noch, wer Leprevosts langjähriges Spitzenpferd Flora de Mariposa weiter reiten wird, Vierte der EM in Aachen 2015, Silbermedaillengewinnerin der Weltreiterspiele 2014 in Caen und Mannschaftsolympiasiegerin 2016 in Rio.

Die 13-jährige belgische For Pleasure-Tochter war zuletzt im Juli 2017 mit Leprevost am Start und ist für dieses Jahr bei der FEI nicht als aktiv registriert.

www.facebook.com/harasdeclerbec

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.