CSI4* Salzburg: Jos Verlooy vor Christian Ahlmann im Großen Preis

VerloyJos-Varoune_AHI2020_SO_160_cPK (2)

Das Siegerduo im Großen Preis der Amadeus Horse Indoors 2021 kam aus Belgien: Jos Verlooy und Varoune. (© EQWO.net)

Lange Zeit hatte es heute so ausgesehen, als ob Christian Ahlmann und Soild Gold Z den Großen Preis von Salzburg heute für sich entscheiden könnten. Doch ein schneller Belgier schnappte den beiden – quasi in letzter Sekunde – den Sieg vor der Nase weg.

Am Vormittag fiel die Entscheidung im Dressur-Weltcup, nachmittags drehte sich in der Salzburgarena dann alles um die bunten Stangen. 40 Paare traten im mit 100.000 Euro dotierten Großen Preis gegeneinander an. Elf von ihnen machten im Stechen den Sieg unter sich aus, darunter mit Michael Jung und Christian Ahlmann auch zwei Deutsche.

Christian Ahlmann und seiner großen Nachwuchshoffnung Solid Z gelang auch in der entscheidenden Runde ein starker Auftritt. Der zehnjährige Oldenburger, Weltmeister der jungen Springpferde 2018, stellte einmal mehr sein Ausnahmetalent unter Beweis. Mit 43,59 Sekunden setzte er sie sich vorläufig an die Spitze des Feldes. Und dort blieb er auch – bis zum letzten Starter im Stechen, dem Belgier Jos Verlooy.

Und tatsächlich konnte der 25-Jährige noch einmal einige Hunderstel herausholen. Nach 43,22 Sekunden galoppierte sein Oldenburger Varoune über die Ziellinie – das war der Sieg! Der Verdi-Nachkomme war übrigens einst von Harm Lahde in den internationalen Sport gebracht worden. “Ich bedanke mich sehr herzlich für die Einladung nach Salzburg. Ich wollte heute unbedingt gewinnen und freue mich daher umso mehr, dass es geklappt hat”, so Jos Verlooy nach seinem Ritt.

Nur einem weiteren Reiter gelang eine Nullrunde im Stechen: dem Belgier Arnaud Diem und seinem Edgard de Prefontaine (0/50,95 Sekunden). Andere Paare waren zwar deutlich schneller unterwegs, mussten aber mindestens einen Abwurf in Kauf nehmen.  So erging es auch Michael Jung und Chelsea, die gestern noch im Championat vom Salzburg triumphierten. Heute hatten die beiden einen Abwurf in 44,67 Sekunden und belegten damit Platz sieben.

Alle Ergebnisse aus Salzburg finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.