Darragh Kenny gewinnt die beiden letzten Fünf-Sterne-Springen in Mexiko, Kukuk Dritter

pvh-180718-aachen-16540_

Darragh Kenny (© Pauline von Hardenberg)

Ein 1,50 Meter-Springen mit Stechen war heute das letzte Highlight beim Global Champions Tour-Turnier in Mexiko Stadt. Der Sieger kam aus Irland, war holsteinisch beritten und hat heute gleich zweimal zugeschlagen.

Zwölf Paare hatten den zweiten Umlauf erreicht, aber nur drei blieben zweimal strafpunktfrei. Darragh Kenny und sein 15-jähriger Holsteiner Hengst Cartello v. Cartani gehörten nicht nur dazu, sondern waren mit ihren 42,84 Sekunden auch mit Abstand die Schnellsten von allen.

Für Kenny war dies nicht der einzige Erfolg des Tages. Zuvor hatte der Ire bereits das 1,45 Meter-Zeitspringen der Fünf-Sterne-Tour mit der elfjährigen KWPN-Stute Great-Tikila J v. Carosso gewonnen. Bereits hier waren Christian Kukuk und die  erst neunjährige BWP-Stute Nice van’t Zorgvliet v. Emerald null, beste Deutsche und wurden damit Neunte.

Im anschließenden Highlight des Tages konnten sich Christian Kukuk und Nice van’t Zorgvliet als Doppelnuller Nummer drei neben Kenny und dem Paar auf Rang zwei hervortun (45,97). Zweite wurden mit einigem Abstand zum Sieger (45,31 Sekunden) die Französin Nina Mallevaey und ihr 14-jähriger Kino v. Lord Z, wie der Sieger ein Holsteiner Hengst.

Ebenfalls ins Stechen geschafft hatten es Katrin Eckermann und die ehemalige Bundeschampionesse und Weltmeisterin der jungen Springpferde, Chao Lee. Im Stechen sammelten die beiden allerdings 24 Strafpunkte, Platz elf. Zwei der weiteren deutschen Paare, Daniel Deußer auf Bingo Ste Hermelle und Christian Ahlmann mit Mandato van de Neerheide, hatten jeweils einen Abwurf im Normalparcours. Tobias Meyer und Casablanca-H kamen mit zwölf Fehlern ins Ziel. Jens Baackmann und der zehnjährige Holsteiner Hengst Nomanee v. Non Stop gaben auf.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.