Erneut ein Reiterwechsel für Championatspferd Hector van d’Abdijhoeve, Rubens La Silla zu Denis Lynch

pvh-170723-aachen-0309 allen

Hector van d'Abdijhoeve unter seinem früheren Reiter Bertram Allen. (© Pauline von Hardenberg)

Der zwölfjährige belgische Schimmel Hector van d’Abdijhoeve war Anfang des Jahres von Bertram Allen zu dessen Landsmann Denis Lynch gegangen. Nun springt er unter Schweizer Flagge. Aber Denis Lynch hat schon Ersatz.

Neue Reiterin von Hector van d’Abdijhoeve wird die Schweizer EM-Bronzemedaillengewinnerin Nadja Peter Steiner sein. Ende August verzeichnet der Weltreiterverband FEI den Besitzerwechsel. Der Schimmel gehört nun der Familie Steiner.

Die 34-Jährige kennt den Cabrio van de Heffinck-Sohn schon länger. Als sie 2017 mit dem Schweizer Team Bronze bei der EM in Göteborg gewann, gehörte der belgische Wallach mit Bertram Allen zum siegreichen irischen Team – allerdings waren das Paar damals das Streichergebnis.

Anfang 2019 übernahm Denis Lynch die Zügel. Mit ihm war Hector van d’Abdijhoeve ein paar Mal in 1,45 und 1,50 Meter Springen platziert. Zuletzt ging er mit Lynchs australischer Frau Julia (geborene Hargreaves, Teilnehmerin bei den Olympischen Spielen in London 2012) bei einem Ein-Sterne-Event.

Nun also wird Nadja Peter Steiner den Schimmel künftig vorstellen. World of Showjumping zitiert die Reiterin: „Ich habe jetzt ein tolles Team erfahrener Pferde mit Celeste, Hector und Saura de Fondcombe. Ich setze große Hoffnungen auf das kommende Jahr, wenn Saura wieder in Bestform ist und Celeste und Hector sie unterstützen können.“

Nadja Peter Steiner und Saura de Fondcombe

Die Balou du Rouet-Tochter Saura de Fondcombe ist Nadja Peter Steiners Championatspferd. Nach den Europameisterschaften stellte sie sie im Herbst im Weltcup-Springen von Tetouan, Marokko, vor. Dabei wurde eine Dopingprobe genommen, die positiv ausfiel. Die Schweizer Amazone wurde gesperrt und musste ein Jahr lang aussetzen.

Saura de Fondcombe wurde zwischenzeitlich von Eric Lamaze (CAN) geritten und war mit ihm hoch erfolgreich in Spruce Meadows im Einsatz. In der Hallensaison übernahm dann wieder Nadja Peter Steiner die Zügel, doch dann musste Saura de Fondcombe pausieren, so dass die grüne Saison für sie flach fiel. Das letzte Turnier der 13-jährigen Stute war die Weltcup-Etappe in Bordeaux im Februar.

Denis Lynch übernimmt Rubens La Silla

Hectors Box im Stall von Denis Lynch blieb nicht lange leer. Der Ire hat seinem Landsmann Conor Swail dessen 13-jährigen Hengst Rubens La Silla abgekauft, einen Sohn von Rodrigo Pessoas WM-Pferd Rebozo aus einer Cash-Mutter. Den ersten Turniereinsatz haben die beiden bereits erfolgreich hinter sich gebracht. Beim CSI3* in Zandhoven platzierten sie sich in einem 1,50 Meter-Springen an dritter Stelle.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.