Hongkong: Kutschers 400.000-Euro-Runde – das Video

Mal eben nach Hongkong und um 400.000 Euro reicher zurückkommen: Marco Kutscher und Van Gogh haben bei den Longines Hongkong Masters mit diesem Stechritt nicht nur die Jahresbilanz des Turnierstalls schon jetzt erhöht.

400.000 Euro – das ist eine ganze Menge Geld, die Marco Kutscher in Hongkong am vergangenen Wochenende gewonnen hat. Doch was noch viel bedeutender sein kann: Van Gogh, der bislang kaum ein Springen gewonnen hat, aber wenn, dann immer höchstdotierte Konkurrenzen, hat nach seinen Siegen im strömenden Regen von Valkenswaard und in der Halle von Los Angeles, einmal mehr seine Klasse unter Beweis gestellt. Im Olympiajahr ist das besonders wichtig, da wird auch Bundestrainer Otto Becker aufgemerkt haben. Vielleicht wird es ja doch noch zum Tete à Tete von Vater Van Gogh und Dressursohn-Sohn Cosmo (Sönke Rothenberger) bei den Olympischen Spielen von Rio kommen. Der Herr Papa hat zumindest schon einmal gut vorgelegt.