Jannika Sprunger gewinnt Großen Preis in Opglabbeek

Bildschirmfoto 2021-12-05 um 20.03.22

Super Wochenende für die Schweizerin Janika Sprunger im Sentower Park in Opglabbeek.

Dass Janika Sprunger ein hervorragendes Händchen für die Ausbildung junger Pferde hat, ist kein Geheimnis. Sie hat Weltklassepferde wie Palloubet d’Halong, Bacardi VDL und King Edward, das Erfolgspferd ihres Verlobten, in den Sport gebracht. Die nächste in dieser Reihe könnte die neunjährige Westfalen-Stute Carlotta sein. Die Cornet Obolensky-Tochter war während Janika Sprungers Schwangerschaftspause von Henrik von Eckermann geritten worden und das schon sehr erfolgreich. Seitdem Janika Sprunger sie im Mai wieder selbst übernommen hat, hat sie allerdings schon vier Springen gewonnen und war noch viel häufiger hoch platziert.

Sieg Nummer vier kam heute im Großen Preis von Kronenberg hinzu, wo die beiden den drei Konkurrenzpaaren im Stechen in 32,75 Sekunden problemlos davonflogen. Selbst die Sieger des Großen Preises von Rotterdam, Sanne Thijssen (NED) und Con Quidam, kamen da trotz fehlerfreier Runde nicht heran: Platz zwei mit 33,81 Sekunden. Dritter wurde Tristan Guisson aus Belgien im Sattel der Zangersheider Stute Naturelle vh Legitahof Z v. Nabab de Reve.

Bestes deutsches Paar waren Anna-Elisa Schäfer und der neunjährige BWP-Wallach Millar van’t Breemhof v. Emerald auf Platz zwölf. Die beiden hatten vier Fehler im Umlauf, waren aber dennoch platziert.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.