Oliva Nova: Die jungen Iren reiten allen davon

Im spanischen Oliva Nova hat die Mediterranean Equestrian Tour (MET) begonnen. Dabei zeigte sich einmal mehr: Vor Teenagern aus Irland muss das Springsport-Establishment sich in Acht nehmen!

Sieger im ersten Großen Preis der MET 2015 wurde der erst 19-jährige Gavin Harley auf Understone van de Kapel. „Wunderkind“ Bertram Allen, der es mit seinen gerade mal 20 Jahren bereits die Nummer sieben auf der Weltrangliste ist; Michael Duffy, der beim Hamburger Derby 2014 die Pferdewelt mit zwei Qualifikationssiegen beeindruckte und nun Gavin Harley – irischen Jugendlichen liegt schnelles Reiten anscheinend im Blut! Dabei ist Oliva Nova kein Neuland für Harley. Auch im vergangenen Jahr war er in dem spanischen Ressort am Start und wurde Zweiter. Wem er seinen Erfolg von diesem Wochenende zu verdanken hat? Ganz klar: „Understone ist eines besten und schnellsten Pferde, die ich je reiten durfte!“

64 Paare ritten im Großen Preis um Weltranglistenpunkte und 30.000 Euro Preisgeld. 17 erreichten das Stechen, aber keiner kam an Gavin Harley und Understone van de Kapel vorbei. Die Plätze zwei und drei gingen nach Belgien, an Jerome Guery auf Boyfriend de Seigneur und Constant van Paesschen mit Carlow van de Helle. Van Paesschen und Carlow sind erst seit kurzem ein Paar – ein wichtiger Erfolg also für den Belgier. Vierter wurde René Tebbel, der bekanntlich nun für die Ukraine reitet, auf Forlap.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.