Prinzessin Hayas Team Harmony verkleinert sich

Francois Mathy Jr. mit D’Atlantique Royale beim Internationalen Hallenturnier des Glock Horse Performance Center.

Francois Mathy Jr. mit D'Atlantique Royale beim Internationalen Hallenturnier des Glock Horse Performance Center. (© GHPC/studiohorst)

Das von Prinzessin Haya von Jordanien ins Leben gerufene Team Harmony hat künftig nur noch einen Reiter: John Whitaker.

Unter anderem wird Belgiens François Mathy Jr. sich nun neue Pferde und Sponsoren müssen. Sowohl sein Erfolgspferd Polinska des Isles v. Diamant de Semilly, mit der er unter anderem beim Weltcupfinale 2014 am Start war, als auch deren Sohn Diddo van Sint Maarten (v. Kannan) stehen ihm künftig nicht mehr zur Verfügung. Dasselbe gilt auch für D’Atlantique Royal v. Darco.

Ornellaia

Auch John Whitakers Ornellaia v. For Pleasure war einst von François Mathy ausgebildet worden. Später entschied Prinzessin Haya dann, dass Altmeister John Whitaker die Holsteiner Stute weiter reiten sollte. Die beiden waren in diesem Jahr bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro am Start gewesen.

Zukunftsfragen

Wie genau nun die Zukunft aussieht, kann Mathy Jr. noch nicht genau sagen. Er äußerte seine große Dankbarkeit gegenüber Prinzessin Haya für die Unterstützung in den vergangenen Jahren. Nun schließe sich dieses Kapitel in seiner Karriere und ein neues öffne sich. Er habe bereits einige Pferde angeboten bekommen. Aber er betonte, er werde auch künftig nicht nur zum Spaß reiten. Wenn er Pferde in Arbeit nehme, dann, weil er an sie glaube. Er möchte sich nun etwas eigenes aufbauen.

www.studforlife.com

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.