Royal Windsor Horse Show wird höchstdotiertes Turnier Großbritanniens

RWHS 11 05 2018

Royal Windsor Horse Show in Windsor, hier: Equita van't Zorgvliet - Daniel Deusser (© www.rwhs.co.uk)

Es ist ein ganz besonderes Turnier, schon wegen des Veranstaltungsorts: Der private Park zu Füßen von Schloss Windsor ist eigentlich der königlichen Familie vorbehalten. Nur an einer Woche, der Turnierwoche Anfang Mai, hat die Öffentlichkeit Zugang. Jetzt wird das Turnier noch einmal aufgewertet.

Noch einmal tief in die Tasche gegriffen haben die Sponsoren der Royal Windsor Horse Show. Beim Rolex Grand Prix wurde das Gewinngeld um zwei Drittel erhöht. Waren 2018 noch 300.000 Euro zu gewinnen, sind es in diesem Jahr nicht weniger als 500.000 Euro. Damit steigt die Gesamtdotierung auf 875.000 Euro und die Royal Windsor Horse Show wird das Turnier in Großbritannien mit dem höchsten Gewinnngeld. Sechs der aktuellen Top 10 der Weltrangliste der Springreiter haben für dieses Jahre bereits ihr Kommen zugesagt, heißt es in einer Pressemitteilung. Darunter ist auch der Führende, der Schweizer Steve Guerdat.

Das Turnier ist bekannt dafür, dass es facettenreicher ist als jedes andere Event und dazu auch noch auf einem ganz besonderen Gelände stattfindet. Die „Private Grounds“, also der Park unterhalb des Hügels, auf dem Schloss Windsor thront, ist sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich, sondern lediglich der königlichen Familie vorbehalten. Die diesjährige Ausgabe des Klassikers, der seit 1943 stattfindet und dem Queen Elizabeth II. seitdem jedes Jahr beigewohnt hat, findet vom 8. bis 12. Mai statt.

Großes Schauprogramm mit 400 Pferden

Erwartet werden ca. 55.000 Zuschauer, denen Programm auf fünf Plätzen geboten wird. Neben dem Hauptstadion mit Blick auf die Mauern von Windsor Castle gibt es noch weitere Gras- und Sandplätze, auf denen Zucht- und Sportprüfungen parallel stattfinden. Schaunumern wie The Musical Ride of The Household Calvary Mounted Regiment und The Musical Drive of The King’s Troop RHA mit Soldaten in historischen Uniformen, Pony Club Mounted Games und weitere Darbietungen runden die Turniertage ab. In Erinnerung an den 200. Geburtstag der legendären Queen Victoria ist extra eine große Show unter dem Titel „The Pageant“ (der Festumzug) einstudiert worden. In 90 Minuten soll dabei mit Musikern, Schauspielern und natürlich Pferden, 400(!), das viktorianische Zeitalter – von der industriellen Revolution bis hin zu Charles Dickens – Revue passieren. Die Show wird am 9., 10. und 11. Mai aufgeführt. Infos gibt es hier (auf Englisch).

Weitere Infos zur Veranstaltung, die nur eine knappe Busstunde vom Flughafen London-Heathrow stattfindet, stehen auf der Homepage der Royal Windsor Horse Show.

2016 hat St.GEORG eine große Reportage über das Geschehen zu Fuße von Schloss Windsor gemacht, wer mag, kann sie hier nachlesen:

Reportage Royal Windsor Horse Show 2016

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.