Springpferd Forlap verlässt die Stephex Stables wieder

Erst vor einigen Wochen hatte Daniel Deußer den neunjährigen Forlap unter den Sattel bekommen, der eigentlich Alexandr Onischenko gehört und zuvor von Cassio Rivetti geritten wurde. Nach drei erfolgreichen Turnieren mit Deußer muss der Querlybet Hero-Sohn erneut wandern.

Das zumindest berichtet die französische Website studforlife.com. Demnach soll der Forlap zwar nicht mehr weiter von Daniel Deußer geritten werden, es ist aber auch noch nicht klar, wer ihn nun übernimmt. Mit Deußer im Sattel war Forlap bei den Weltcup-Turnieren in Oslo (NOR); Helsinki (FIN) und Verona (ITA) am Start gewesen. In allen Springen außer einem, in dem er Elfter wurde, landete er unter den Top Ten. Zuletzt war er Neunter im Weltcup-Springen von Verona.