Weltcup Helsinki: Meredith Michaels-Beerbaum auf Platz drei, Sieg für Schweizer

pvh-150821-EM-AACHEN-3251-duguet

Romain Duguet auf Quorida de Treho (© v. Hardenberg)

Die Helsinki Horse Show war die zweite Station des Springweltcups 2016/2017 der Western European League. Meredith Michaels-Beerbaum wurde Dritte. Der Schweizer Romain Duguet zog an der Konkurrenz vorbei.

Meredith Michaels-Beerbaum hatte im finnischen Helsinki auf Comanche gesetzt. Und der zehnjährige OS-Wallach v. Coupe de Coeur enttäuschte sie nicht. Er blieb sowohl im Umlauf als auch im Stechen, das insgesamt 15 Paare erreicht hatten, ohne Fehler und lieferte eine Runde in 32,78 Sekunden ab. Nur hauchdünn davor setzte sich der Franzose Mathieu Billot auf Shiva d’Aumaury, dessen Uhr bei 32,70 Sekunden stoppte, Platz zwei. Damit war der Weg frei für Romain Duguet aus der Schweiz. Der 36-Jährige war mit seine Topstute Quorida de Treho angetreten, mit der er letztes Jahr Team-Bronze bei der EM in Aachen gewonnen hatte und Sechster mit der Mannschaft bei den Olympischen Spielen in Rio geworden war. Die zwölfjährige Selle Français Stute v. Kannan präsentierte zwei makellose Runden. Ihre 30,96 Sekunden im Stechen waren nicht zu schlagen. Sieg für die Schweiz. Marco Kutscher landete mit Carsten, einem elfjährigen Holsteiner Cassini I-Sohn, auf Platz sechs (0 Fehler/34,0 Sekunden) hinter Pieter Devos (BEL) mit Dream of India Greenfield (0/32,92) und Steve Guerdat (SUI) mit Bianca (0/33,67) und vor dem Sieger des Großen Preises gestern, Niels Bryunseels (BEL) auf Cas de Liberte (4/31,87).

Die nächste Weltcup-Station wird kommendes Wochenende vom 26. bis 30. Oktober in Lyon (FRA) ausgetragen.
Alle Ergebnisse aus Helsinki finden Sie hier.

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.