Bishop Burton: Deutsche Busch-Junioren auf EM-Titelkurs

Nach dem Gelände der Europameisterschaften der Vielseitigkeitsjunioren in Bishop Burton (GBR) hat das deutsche Team die Führung übernommen. Auch in der Einzelwertung sind Medaillen in greifbarer Nähe.

Deutschland führt die Mannschaftswertung mit insgesamt 139,2 Minuspunkten an vor Irland (149,1) und den britischen Gastgebern (162,1). Als erstes mussten Rebecca-Juana Gerken mit Scipio und Flora Reemtsma auf Ikarosz fürs Team in den Cross und lieferten wie bestellt Runden ohne Hindernis- und Zeitfehler. Das gelang auch Tina Krüger und Dolce Mia. Um die Zeit einzuhalten, musste man allerdings ganz schön Gas geben. So kamen Hanna Knüppel auf Carismo und der Dressursieger Jerome Robiné mit Quaddeldou R zwar ohne Hindernis-, aber mit ein paar Zeitfehlern belastet aus dem Gelände. Einzig Kai Ruggaber und Carnamoyle kassierten eine Verweigerung.

In der Ergebnisliste drückt sich das aus wie folgt: Tina Krüger ist derzeit beste Deutsche auf Silberkurs mit ihrem Dressurergebnis von 41,50 Minuspunkten. Sie ist der führenden Britin Anna Wilks dicht auf den Fersen, die mit Touch of Pleasure ebenfalls ihr Dressurergebnis von 41,20 Minuspunkten ins Ziel brachte. Auf Rang drei liegt derzeit Cathal Daniels aus Irland mit Rioghan Rua (42,50), dicht gefolgt von Jerome Robiné (42,80) und Rebecca-Juana Gerken (43,50).

Flora Reemtsma und Ikarosz konnten sich nach einer Dressur unter ihren Möglichkeiten mit der fehlerfreien Geländerunde auf Platz 20 vorarbeiten. Hanna Knüppel und Carismo sind derzeit 28. Kai Ruggaber und Carnamoyle sind nach der Verweigerung auf Rang 47 zurückgefallen.

Alle Ergebnisse

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.