CCI5* Pau: Tom McEwen ist Overnight Leader, Andreas Dibowski bester Deutscher

MCEWEN (1)

Der britische Mannschaftsweltmeister Tom McEwen und Toledo de Kerser liegen nach der Dressur beim CCI5* Pau 2019 in Führung. (© Nicolas Hodys)

Die Fünf-Sterne-Prüfung im französischen Pau zählt zu den renommiertesten – und schwierigsten – Vielseitigkeiten der Welt. Nach der Dressur führt der Brite Tom McEwen mit Toledo de Kerser. Bester deutscher Reiter ist momentan Andreas Dibowski.

Den Start bei den Europameisterschaften 2019 in Luhmühlen hatte Tom McEwen noch absagen müssen, weil sich sein Top-Pferd Toledo de Kerser im Training leicht verletzt hatte. Nun ist der zwölfjährige Diamant de Semilly-Sohn wieder fit. Für das Paar ist es bereits der zweite Start im CCI5* von Pau. In 2016 beendeten sie die Prüfung auf Rang 22.

Heute zeigten Tom McEwen – aktuell Nummer zwölf auf der Weltrangliste – und Toledo de Kerser die beste Vorstellung im Dressurviereck. Mit 24,9 Minuspunkten setzten sich die beiden an die Spitze der 42 Teilnehmer. „Ich habe gemerkt, dass unsere Vorstellung sehr harmonisch war und ich glaube, das wollten die Richter heute sehen,“ freute sich der Brite nach seinem Ritt.

Knapp dahinter rangieren Tim Price und Wesko, die aktuell 25,6 Zähler auf dem Konto haben. Der Neuseeländer hatte erst vor einer Woche mit Happy Boy den Weltmeistertitel bei den siebenjährigen Vielseitigkeitspferden geholt. Mit seinem zweiten Pferd, der Luhmühlen-Siegerin Ascona M, rangiert Price zudem auf Rang sieben. Doppel-Weltmeisterin Rosalind Canter, die vor gut drei Monaten ihr erstes Kind zur Welt gebracht hat, liegt mit Zenshera auf Position drei (27,2).

Drei deutsche Reiter in Pau

Andreas Dibowski und Butts Avedon kamen heute auf 30,4 Minuspunkte, damit sind die beiden momentan Neunte. Für die deutschen Routiniers ist es der vierte Start in Pau. 2014 kamen sie auf Rang zwei, 2015 waren sie Zwöfte. Im letzten Jahr zog Dibowski nach einer Verweigerung im Gelände vor dem Springen zurück. Für Elmar Lesch und Rough Diamond ging es schon gestern ins Viereck. Der zwölfjährige Hannoveraner v. Nobre xx tritt zum ersten Mal auf diesem Niveau an. Die Richter vergaben 38,2 Minuspunkte, das ist aktuell Rang 33. Nicolai Aldinger und Newell sind mit glatt 41 Minuspunkten 39. vor dem Gelände.

Alle Ergebnisse aus Pau finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.