Hazel Shannon und Clifford zum dritten Mal Sieger im CCI5*-L Adelaide

Bildschirmfoto 2018-11-30 um 12.49.35

Hazel Shannon (AUS) und Clifford. (© FEI/Wilson)

Am vergangenen Wochenende ging das letzte große Vielseitigkeitsturnier des Jahres im australischen Adelaide zu Ende – mit einem historischen Sieg für Hazel Shannon.

2016 siegten die heute 27-jährige Hazel Shannon und ihr Vollblüter Clifford zum ersten Mal in Adelaide. Es war damals ihre Premiere auf höchstem Niveau im Busch. 2017 waren sie Elfte, 2018 gewannen sie erneut. Und nun hatten sie wieder die Nase vorn. Das ist das erste Mal, dass ein Reiter das sechste Fünf-Sterne-Event weltweit mit demselben Pferd gewinnen konnte.

Trotz zweier Abwürfe im Parcours hatten Hazel Shannon und ihr 14-jähriger Vollblüter einen komfortablen Vorsprung. Mit 38,70 Minuspunkten setzten sie sich gegen Stuart Tinney auf dem erst acht Jahre jungen Holsteiner Leporis (v. Lasino-Heraldik xx) durch (45,90). Platz drei der insgesamt 19 Starter von denen fünf die Prüfung nicht beendeten, holten Lauren Browne und Sky’s Da Limit, auch dies ein Vollblüter (47,40).

2019 war auch in anderer Hinsicht ein besonderes Jahr für Hazel Shannon und ihren Fuchs. Zum ersten Mal waren sie auch auf einem Turnier außerhalb Australiens im Einsatz, dem CCI5*-L in Kentucky. Dort wurden sie nach 20 Strafpunkten im Gelände und acht im Parcours 26.

Hazel Shannon ist übrigens auch die Glückliche, die Oliver Townends Badminton-Zweiten Cooley übernommen hat. Die beiden waren allerdings erst einmal zusammen im Einsatz. Anfang Oktober wurden sie Sechste beim CCI4*-S in Goulburn.

Alle Ergebnisse aus Adelaide finden Sie hier.

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.