Luhmühlen: Calvin Böckmann und Smilla Maline Philipp führen U21- und U18-Deutsche Meisterschaften an

Bildschirmfoto 2021-04-18 um 17.24.47

Calvin Böckmann und Altair de la Cense (© Toffi)

Spannender Geländetag bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren und Jungen Vielseitigkeitsreiter in Luhmühlen, der in beiden Altersklassen neue Spitzenreiter hervorgebracht hat.

Bei den Junioren, die sich in einem CCI2*-L messen, hat die 15-jährige Smilla Maline Philipp auf dem DSP-Wallach Sir Boggles die Führung übernommen. Der 14-jährige Samba Hit-Sohn ist ein bekanntes Gesicht im Busch. Bis 2020 war er noch mit dem neuen Bundestrainer Peter Thomsen erfolgreich. Mit Smilla ist er nun erst zum zweiten Mal auf internationalem Niveau im Einsatz. Und das überzeugend. Nach der Dressur waren sie Dritte, im Gelände blieben sie hindernis- und zeitfehlerfrei.

Das war heute keine Selbstverständlichkeit. Gleich zwölf der Teilnehmer an der U18-DM beendeten die Strecke vorzeitig, gaben entweder auf oder schieden aus. Fritz Lutter, Vorsitzender der AG Nachwuchs des Vielseitigkeitsausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR), analysierte für die FN: „Einige Reiter wirkten noch etwas überfordert mit den Aufgaben, außerdem mussten wir einigen auch konditionelle Defizite und Ausbildungsmängel feststellen. Das zeigte sich beispielsweise beim Sitz, auch der freien Strecke, oder in den Wendungen. Es ist aber nichts, das sich nicht durch Training und mehr Erfahrung beheben lässt.“

Smilla hatte jedenfalls keine Probleme. Und Theda Knop von Schwerdtner auf Tabries und Hedda Vogler mit Niagara de Champenotte ebenfalls nicht. Die beiden sind Zweite und Dritte. Smilla hat 24,9 Minuspunkte auf dem Konto, bei Theda sind es 27,5 und bei Hedda 27,6. Die drei trennt also kein Hindernisfehler.

Junge Reiter

Bei den Jungen Reitern(CCI3*-L) haben Calvin Böckmann und seine langjährige Erfolgspartnerin Altair de la Cense die Führung übernommen. Sie galoppierten locker eine ganze Sekunde unter der erlaubten Zeit ins Ziel und führen nun mit 25,1 Minuspunkten die Junge Reiter-Wertung an. Auf Silberkurs sind Greta Busacker und Scrabble, die ebenfalls ihr Dressurergebnis ins Ziel brachten, 26,2 Minuspunkte. Dritte ist aktuell Libussa Lübbeke auf Caramia, auch sie mit Dressurergebnis (27,0).

In der Gesamtwertung der Prüfung ist Calvin Böckmann Zweiter. An der Spitze liegen Ingrid Klimke und Jungpferde-Weltmeisterin Cascamara mit 22,7 Minuspunkten. Auch das war ihr Dressurergebnis.

Insgesamt gab es bei den Jungen Reitern deutlich weniger Ausfälle als bei den Junioren.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.