Maya Marie Fernandez gewinnt Deutsche Meisterschaften der Pony-Vielseitigkeitsreiter

Bildschirmfoto 2018-04-17 um 13.30.53

Von anfangs 33 Teilnehmern an den Deutschen Meisterschaften der Pony-Vielseitigkeitsreiter im niedersächsischen Ströhen nahmen heute noch 18 Paare am abschließenden Springen teil. Am Ende die Nase vorn hatte Maya Marie Fernandez mit dem Ponyhengst Maruto.

Mit ihrem neunjährigen Hengst Maruto v. Makuna Matata WE ritt Maya Marie Fernandez heute noch als Viertplatzierte in den Parcours ein. Nach Dressur (28,2) und dem Geländetag, wo das Paar 3,6 Fehlerpunkte für Zeitüberschreitung sammelte, musste Fernandez heute null bleiben und auch auf Fehler der anderen hoffen. Und beides wurde Realität! Die Mannschaftssilbermedaillengewinnerin der Pony-EM in Strzegom blieb null und beließ ihr Endergebnis damit bei 31,8 Punkten. Schlussendlich bedeutete das nach Patzern ihrer Konkurrenten den Sieg und den Titel Deutsche Meisterin der Pony-Vielseitigkeitsreiter für Maya Marie Fernandez!

Unter anderem profitierte sie von einem Hindernisfehler bei ihrer Konkurrentin Emilia Vogel und deren zehnjähriger Ponystute Tina. Vogel fiel dadurch ganz knapp hinter Fernandez zurück mit insgesamt 31,9 Punkten. Die Bronzemedaille ging an Linn Marie Schlütter (33,2). Sie hatte den elfjährigen Wallach Rathcline Dream mit nach Ströhen gebracht.

Merle Hoffmann, bei der EM der Ponyreiter Mitte August noch beste Deutsche in der Einzelwertung mit Rang vier, hatte heute vor dem Springen auf Rang fünf gelegen. Mit 16 Strafpunkten landete sie schließlich jedoch auf dem siebten Platz (50,8). In Führung gelegen hatte vor dem Springen Sina Brügger mit Next Generation und lediglich 26,0 Punkten. Sie zog jedoch vor dem Springen zurück.

Neun der anfangs 33 Paare schieden im Gelände aus, zwei Reiterinnen gaben auf, vier Paare zogen ihren Start vor dem Springen zurück.

U16-Bundesfinale

Das Bundesfinale der U16-Vielseitigkeitsreiter wurde im Rahmen einer VL ausgetragen. Der Sieg ging an Friedrich Bernd Rehkamp für Weser-Ems im Sattel von Feuertänzer. Rehkamp hatte sich von Platz drei nach der Dressur (43,1) auf Platz zwei einem tadellosen Cross vorarbeiten können (43,1). Trotz eines Springfehlers heute im Parcours reichte es noch für den Sieg (47,1).

Zweite wurden der für Hannover startende Tom Meier und Homme d’Hotot mit einem Endergebnis von 47,6 Punkten. Rang drei ging an Neele Hinrichsen (Schleswig-Holstein) im Sattel von Idol. Das Paar hatte nach Dressur und Gelände in Führung gelegen, musste im Parcours heute dann aber einen Hindernisfehler sowie zwei Strafpunkte für Zeitüberschreitung in Kauf nehmen. Summa summarum ergab das 47,9 Punkte für das Paar. Ein dicht beieinander liegendes Podium also! Auch die neue Deutsche Meisterin der Ponys, Maya Marie Fernandez (Hessen), hatte im U16-Bundesfinale noch ein Eisen im Feuer. Mit Ula Palu kam sie auf Rang neun (62,8).

Alle Ergebnisse aus Ströhen finden Sie hier.