10,0! Kros ist Trakehner Geländepferdechampion

Bildschirmfoto 2019-07-26 um 10.49.01

Trakehner Geländepferdechampion 2019: Kros v. Ajbek unter Jens Hoffrogge. (© Bischoff)

Besser ging es nicht! Der Trakehner Hengst Kros siegte gestern mit Höchstnote beim Trakehner Geländepferdechampionat.

In Polen kam der gekörte Trakehner Hengst Kros v. Ajbek-Sword xx zur Welt, ausgebildet wird er bei seinem Besitzer Jens Hoffrogge. Der stellte Kros auch gestern in Hannover vor. Und wie! Kommentar der Richter nach dem Auftritt des Paares: „Das war nicht erstklassig, das war einfach hervorragend und könnte nicht besser sein.“ Und was gibt man, wenn etwas nicht besser sein könnte? Klar, eine 10,0.

Jens Hoffrogge, der ja Anfang des Jahres zusammen mit seiner Partnerin Beatrice Buchwald in Dorsten eine eigene Hengststation eröffnet hat, ist beim Trakehner Bundesturnier kein Unbekannter. 2016 ritt er bereits den Champion im Gelände, damals Adorator. Der gestrige Erfolg ist dennoch ein besonderer: „Kros hatte in dieser Saison fast ausschließlich Noten über neun – aber eine zehn hatte ich noch nie!“

Zweiter wurde mit 9,2 ein weiterer gekörter Hengst: Sweetwaters Ziethen v. Abendtanz-Campetot AA. Vorgestellt wurde er von Sophie Leube, die gestern gut beschäftigt war mit vier Pferden, die sie bemerkenswerterweise alle mit Noten über 8,0 durch den Hannoveraner Kurs steuerte.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.